Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ignaz-Philipp-Semmelweis-Forschungspreis - erstmals ausgeschrieben durch die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaus-Hygiene e.V. und die Firma Bode Chemie, Hamburg, Dotation: insgesamt 30 000 DM, zur Auszeichnung von wissenschaftlichen innovativen Leistungen auf dem Gebiet der Händehygiene und desinfektion, der Körperhygiene sowie der Antiseptik. Der Preis wird künftig europaweit alle zwei Jahre verliehen. Dabei sollen 10 000 DM für die auszuzeichnende Arbeit aufgewendet werden, die restlichen 20 000 DM sollen in Projekte fließen, die mit der gewürdigten Arbeit zusammenhängen. Bewerbungen (bis zum 31. Dezember 1998) bei: Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene e.V., Geschäftsstelle: Institut für Hygiene und Umweltmedizin der Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Sekretariat Prof. Dr. med. Axel Kramer, Hainstraße 26, 17493 Greifswald.


Emil-von-Behring-Preis - ausgeschrieben von der Firma Chiron Behring GmbH & Co. KG, Marburg, Dotation: 20 000 DM beziehungsweise 10 000 DM, zur Auszeichnung von Arbeiten von Wissenschaftlern auf dem Gebiet der Immunologie beziehungsweise Hygiene und Seuchenmedizin. Der Karl-Winnacker-Preis, zum Gedenken an den Vorsitzenden und Ehrenvorsitzenden des Marburger Universitätsbundes, Karl Winnacker, gestiftet, Dotation: 10 000 DM, geht an Personen, die sich insbesondere um die Zusammenarbeit von Universität und Industrie verdient gemacht haben. Bewerbungen an Firma Chiron Behring GmbH & Co. KG, Dr. Kubin, Emil-von-Behring-Straße 76, 35041 Marburg.


Erster Europäischer Preis für Gesundheitserziehung - ausgeschrieben von der Europäischen Kommission, der Association Départementale d’Education pour la Santé du Rhône (ADESR), dem Conseil Général du Rhône, dem Comité Français d’Education pour la Santé (CFES) und den Pasteur Mérieux Laboratorien (MSD), Dotation: insgesamt 30 000 Ecu, zur Auszeichnung von sieben innovativen und relevanten Aktionen auf dem Gebiet der Gesundheitserziehung, die in den 15 Mitgliedstaaten der Europäischen Union durchgeführt wurden. Die Preisverleihung wird im April 1998 in Lyon stattfinden. Bewerbungsformulare, erhältlich in den elf Amtssprachen der Europäischen Union, können bei ADES du Rhône, 71 Quai Jules Courmont, 69002 Lyon, Frankreich, oder telefonisch unter 00 33/4 78 37 65 68 angefordert werden (Bewerbungsfrist: 31. Dezember).


Promotionspreis der Werner G. Gehring-Stiftung 1998 - für hervorragende Dissertationen deutschsprachiger Nachwuchswissenschaftler auf dem Gebiet der Reproduktionsmedizin und der Fortpflanzungsbiologie, insbesondere Arbeiten der Grundlagenforschung, Dotation: insgesamt 15 000 DM. Bewerbungen (bis zum 15. Januar 1998) beim Kuratorium der Werner G. Gehring-Stiftung, Postfach 10 02 11, 31814 Springe/Deister.


Paul-Martini-Preis 1998 - ausgeschrieben von der Paul-Martini-Stiftung, Bonn, Dotation: 20 000 DM, zur Auszeichnung wissenschaftlicher Leistungen auf dem Gebiet der klinisch-therapeutischen Arzneimittelforschung. Bewerbungen (bis zum 15. Januar 1998) an die Paul-Martini-Stiftung, Johanna-KinkelStraße 2-4, 53175 Bonn. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote