ArchivDeutsches Ärzteblatt44/1997Reformen fallen nicht vom Himmel
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Theologie
Umdenken
Friedhelm Hengsbach, Bernhard Emunds, Matthias Möhring-Hesse: Reformen fallen nicht vom Himmel. Was kommt nach dem Sozialwort der Kirchen?, Verlag Herder, Freiburg u. a., 1997, 239 Seiten, broschiert, 26,80 DM
Diese Neuerscheinung greift die Chancen auf, die das "Sozialwort der Kirchen" aufzeigt. Das Buch plädiert für eine Nutzanwendung des "Sozialworts" und analysiert die Risse zwischen Marktwirtschaft und sozialer Pflicht. Es mahnt zum Umdenken. Die Autoren vertreten die Überzeugung, daß ökonomische Gewinnüberlegungen nicht die soziale Verpflichtung einer Sicherung von Arbeitsplätzen verdrängen dürfen. Denn gerade davon hängt die Zukunft jedes Gemeinwesens ab.
Dieses Buch bietet Rezepte für die Reformierung in den Bereichen Arbeit, Verteilungsgerechtigkeit, soziale Sicherung, Ökologie und Weltwirtschaft. Hannes Sauter-Servaes, Singen
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote