ArchivDeutsches Ärzteblatt44/1997Infrarot-Technologie in der Medizin

VARIA: Technik für den Arzt

Infrarot-Technologie in der Medizin

Marx, Catrin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Produkte der Infrarot-Technologie kommen bei nicht invasiven medizinischen Behandlungsmethoden zum Einsatz. Die Infrarot-Kamera ThermaCam der Firma inframetrics, nicht größer als eine herkömmliche Videokamera, wiegt nur 2,7 Kilogramm und ermöglicht deshalb den ermüdungsfreien Einsatz. Sie wird mit einem Camcorder-Akku betrieben und benötigt weder Akkugürtel noch Transportwagen. Sie wurde speziell für die Inspektionsthermographie entwickelt. Der FPA-Detektor wird von einem Mikrokühler gekühlt. Die Speicherung der Daten vollzieht sich über PCMIA-Speicherkarten. Ein A/D-Hochgeschwindigkeitswandler bietet Tausende Meßlevel pro Meß-bereich. Die Infrarot-Bildverarbeitung unter Windows TM kann durch die dafür entwickel-te Software ThermaGram erfolgen. Das Bildverarbeitungssystem liefert Bildwiedergabe und exakte Messungen auf dem PC in gewohnter Win-dows-TM-Umgebung. Die aus den Windows-Programmen be-kannten Symbol-leisten sowie Drag & Drop-Funktion erleichtern die Anwendung. Die Erstellung der Daten erfolgt ebenfalls über Mausklick. Echtzeitbilder können direkt in 12 Bit digital oder als Videosignal verarbeitet werden. Alle Daten können problemlos in die gewohnten Windows-TM-Programme geladen werden; sie bleiben mit der Originaldatei verknüpft, so daß Veränderungen der Daten automatisch übernommen werden. Hersteller: inframetrics GmbH, 63128 Dietzenbach. et
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote