ArchivDeutsches Ärzteblatt45/1997Operationsatlas Chirurgie
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Chirurgie
Knapp und klar
Volker Schumpelick: Operationsatlas Chirurgie. Ferdinand Enke Verlag, Stuttgart, 1997, X, 662 Seiten, 1 136 Einzelabbildungen, 498 DM
Es ist die erklärte Absicht des Verfassers, die 150 häufigsten Eingriffe der Weiterbildung zum Basischirurgen darzustellen. Die Auswahl basiert auf der Erfahrung in mehr als 30 Workshops zu diesem Thema. Naturgemäß handelt es sich um die Bilddemonstration der einzelnen Operationen entsprechend der Standardisierung der Aachener Schule. Stichwortartig sind Indikation, Aufklärung, Anästhesie, perioperativ Wichtiges einschließlich der wesentlichen Komplikationen und der Nachsorge zu den jeweiligen Operationen genannt. Der Text zu den einzelnen schwarzweiß gezeichneten Situsbildern der Operationsschritte ist knapp und klar. Die Zeichnungen selbst sind didaktisch sehr gut und sicherlich nicht weniger anschaulich, als es Farbabbildungen wären. Eine breite Auswahl von Operationen der sogenannten ambulanten Chirurgie über die Eingriffe am Hals, im Thorax und an der Brustwand, in der Bauchhöhle, der Proktologie, der Hernien-, Kinder-, Gefäß- und Unfallchirurgie wird geboten. Natürlich muß sich auch ein Buch von rund 660 Seiten bei diesem Stoffangebot auf eine knappe Auswahl beschränken. Bei der Vielzahl chirurgischer Techniken kann es nicht ausbleiben, daß in diesem Rahmen vieles unbeschrieben bleibt, daß einiges nur sehr kurz gezeigt wird und daß es Situationen gibt, von denen ein anderer Chirurg sagt, er mache es anders, selten vielleicht sogar besser? Nichts des Gezeigten findet sich nicht auch und dann ausführlicher in den zahlreichen Operationslehren. Dennoch ist es erfreulich, speziellen Einblick in eine straff geführte und geordnete Chirurgenschule zu erhalten. Allerdings begrenzt diese Absicht des Herausgebers auch die Zahl der Interessenten.
Die Ausstattung des Werkes ist ausgezeichnet, ein sehr knappes Register und ein äußerst kurzer allgemeiner Teil zu Beginn ergänzen das Ganze. Der Preis mag der Ausstattung angemessen sein, der Verbreitung dieses Buches ist er nicht dienlich.
Heinz Pichlmaier, Köln
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote