ArchivDeutsches Ärzteblatt45/1997Papst: Scharfe Kritik an Abtreibungen

POLITIK: Nachrichten - Ausland

Papst: Scharfe Kritik an Abtreibungen

afp

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS RIO DE JANEIRO. Papst Johannes Paul II. hat bei seinem Besuch in Brasilien Abtreibungen scharf kritisiert. Der Papst sagte in einer Rede vor 2 500 Klerikern aus 75 Ländern, "eheliche Treue und Respekt für das Leben" würden heute nicht mehr geachtet. Die brasilianische Bischofskonferenz hatte vor einem Monat scharf gegen einen Gesetzentwurf protestiert, der die öffentlichen Krankenhäuser verpflichtet, auf Wunsch Schwangerschaftsabbrüche bei Vergewaltigungsopfern und bei einer Bedrohung für das Leben der Schwangeren vorzunehmen. Es wird erwartet, daß Präsident Fernando Henrique Cardoso den Entwurf unterzeichnet, sobald er vom Kongreß verabschiedet worden ist. afp
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote