ArchivDeutsches Ärzteblatt45/1997Transplantationsgesetz verankert Hirntodkonzept

POLITIK: Nachrichten - Ausland

Transplantationsgesetz verankert Hirntodkonzept

afp

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS TOKIO. In Japan ermöglicht ein Mitte Oktober in Kraft getretenes Gesetz erstmals die Transplantation von Organen hirntoter Spender. Der bereits 1994 eingebrachte Gesetzentwurf hatte in Japan heftige Diskussionen darüber ausgelöst, wann ein Mensch als tot anzusehen ist. Das neue Gesetz sieht vor, daß das Ge­sund­heits­mi­nis­terium Ausweise für Organspender ausgibt, die schriftlich ihr Einverständnis zur Transplantation erklären. afp
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote