SUPPLEMENT: Reisemagazin

Bessere Beratung

Dtsch Arztebl 1997; 94(46): [34]

RM

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Verbesserung der Qualität reisemedizinischer Beratung und Betreuung ist das Ziel des neu gegründeten Deutschen Fachverbandes Reisemedizin. Der Verband will nicht in Konkurrenz zu etablierten Fachgesellschaften treten, sondern insbesondere die reisemedizinische Beratung durch niedergelassene Ärzte fördern, für die ein "enormer Bedarf" bestehe. Daher steht auch die Mitgliedschaft jedem einschlägig tätigen Arzt offen. Dabei gehe es auch darum, daß reisemedizinische Beratung in erster Linie primärpräventiv wirken muß, wobei aber gerade die Primarprävention in der letzten Zeit weitgehend den gesundheitspolitischen Sparmaßnahmen zum Opfer gefallen ist. Dieser Entwicklung will der neue Fachverband entgegenwirken.
Der Vorstand besteht aus Prof. Dr. Erich Kröger (Leiter des Centrums für Reisemedizin in Düsseldorf), Dr. Bernd Zieger (Chefarzt des Instituts für Tropen- und Reisemedizin in Dresden), Dr. Norbert Krappitz (Allgemeinarzt in Köln). Geschäftsstelle: Dr. Stefan Eßer, Oberrather Str. 10, 40472 Düsseldorf, Tel 02 11/9 04 29 29). RM
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote