ArchivDeutsches Ärzteblatt12/1996Hospitation weißrussischer Ärzte

POLITIK: Nachrichten - Ausland

Hospitation weißrussischer Ärzte

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS MINSK. An der Minsker Hochschule erhalten angehende weißrussische Ärzte neben ihrer Fachausbildung auch Deutschunterricht. Sie sind nun bestrebt, ihre Fach- und Sprachkenntnisse in Deutschland unter Beweis zu stellen. Organisiert werden Hospitationen für sie über die Goethe-Gesellschaft. Bevor es aber soweit ist, müssen die Studenten eine Einladung aus Deutschland bekommen. Weitere Informationen: Heike Sabel, Haeckelstraße 13, 01809 Heidenau, Telefon 0 35 01/56 33 16, Fax 0 35 01/
56 33 11. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote