ArchivDeutsches Ärzteblatt12/1996EU genehmigt genmanipulierten Raps

POLITIK: Nachrichten - Ausland

EU genehmigt genmanipulierten Raps

afp

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS BRÜSSEL. Die Europäische Kommission in Brüssel hat die Vermarktung von gentechnisch verändertem Rapssamen genehmigt. Die Genehmigung gilt jedoch nicht für den Lebensmittelbereich. Der Raps kann nur für die Samenzucht angebaut werden. Er soll mit dem Hinweis "Herbizid-resistent" gekennzeichnet werden. Den Antrag auf Zulassung des gentechnisch manipulierten Rapses hatte die belgische Firma Plant Genetic Systems gestellt.
Die Europa-Abgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen, Hiltrud Breyer, kritisierte die Entscheidung der Kommission. Die Langzeitfolgen der Ausbringung von herbizid-resistenten Pflanzen und der damit verbundene verstärkte Einsatz von Unkrautvernichtungsmitteln seien wissenschaftlich nicht erforscht. afp
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote