ArchivDeutsches Ärzteblatt47/1997Audi A 4 TDI: Ein Sprinter mit wenig Durst

VARIA: Auto und Verkehr

Audi A 4 TDI: Ein Sprinter mit wenig Durst

Seidel, Marc

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Mit dem neuen A 4 2.5 TDI will Audi seinen Vorsprung bei den Dieseldirekteinspritzern ausbauen. Mit dem neuentwickelten Aggregat verfolgt die Ingolstädter Autoschmiede das anspruchsvolle Ziel, hohe Leistung mit einem geringen Verbrauch zu verbinden. Zugleich soll der A 4 TDI für einen Diesel über eine ausgezeichnete Laufkultur verfügen. Zu den Fahrleistungen: Der A 4 2.5 TDI sprintet in neun Sekunden von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde. Er erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 222 Kilometern. Der Motor ist so ausgelegt, daß er in allen Fahrbereichen genügend Kraftreserven mobilisieren kann. Zum Verbrauch: 6,8 Liter Diesel (nach neuer EG-Norm) reichen dem A 4 im Schnitt für die 100-km-Distanz.
Ermöglicht werden diese Daten durch aufwendige Motortechnik: der Antrieb wurde in V6-Bauweise mit vier Ventilen pro Zylinder realisiert. Der Turbolader ist ladeluftgekühlt und weist eine variable Turbinengeometrie auf. Ein neues Einspritzsystem erzielt einen Druck von 1 500 bar. Im Zusammenspiel mit einer komplexen Computersteuerung sorgt der flotte Diesel auf diese Weise trotz der bemerkenswerten Fahrleistungen für einen vergleichsweise geringen Schadstoffausstoß.
Zur Serienausstattung gehören unter anderem Leichtmetallfelgen, ABS, Air- und Sidebags, Gurtstraffer für alle Plätze sowie Gurttrageerkennung und drei Kopfstützen für die Fondplätze.


Auch Quattro
Lieferbar ist der A 4 2.5 TDI den Angaben des Herstellers zufolge von Ende 1997 an - zunächst in Verbindung mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb. Die Preise: 51 900 DM für die Limousine und 54 200 DM für das Avantmodell (Kombi). Später sollen eine Quattrovariante und eine Tiptronic-Automatik-Version folgen. Marc Seidel

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote