ArchivDeutsches Ärzteblatt17/2011Gesundheits-IT: Bundesverband gegründet

AKTUELL

Gesundheits-IT: Bundesverband gegründet

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Anbieter von informationstechnischen Lösungen für das Gesundheitswesen, die bislang in unterschiedlichen Verbänden organisiert waren, haben sich Anfang April zum Bundesverband Gesundheits-IT (BVITG; www.bvitg.de) zusammengeschlossen. Der BVITG soll künftig die Interessen der Branche vertreten und sich als Ansprechpartner für Politik, Selbstverwaltung und Öffentlichkeit etablieren. Der neue Spitzenverband ist aus dem Verband der Hersteller von IT-Lösungen für das Gesundheitswesen e.V., dem Verband Deutscher Arztinformationssystemhersteller und Provider e.V. und dem Verband Deutscher Dentalsoftware hervorgegangen.

Mit seinen Mitgliedern repräsentiert er nach eigenen Angaben circa 90 Prozent des stationären, des ambulanten und des zahnmedizinischen IT-Markts. Zu seinen Aufgaben zählt er die aktive Mitgestaltung branchenrelevanter gesetzlicher Neuregelungen sowie die Entwicklung und Förderung von Kommunikationsstandards und -schnittstellen im Gesundheitswesen. KBr

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote