Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Karl-Thomas-Preis 1998 - ausgeschrieben und gestiftet von der Firmengruppe B. Braun Melsungen AG, Dotation: 10 000 DM, zur Auszeichnung von Arbeiten auf dem Gebiet der Anästhesiologie, der Intensiv- und Notfallmedizin. Bewerben können sich Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (bis zum 1. März 1998) beim Präsidenten der DGAI, Prof. Dr. med. Gunter Hempelmann, Leiter der Abteilung Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin am Klinikum der Universität Gießen, Rudolf-Buchheim-Straße 7, 35385 Gießen.


Preis für WissenschaftsJournalismus 1998 - ausgeschrieben als Georg-von-Holtzbrinck-Preis für WissenschaftsJournalismus, Dotation: 10 000 DM, zur Auszeichnung von Leistungen auf dem Gebiet des Wissenschaftsjournalismus. Bewerben können sich Journalisten, die allgemeinverständlich wissenschaftliche Sachverhalte vermitteln, insbesondere aus den Bereichen Naturwissenschaft, Technologie und Medizin. Bewerbungen (bis zum 1. März 1998) an die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, Veranstaltungsforum, Wallstraße 23/24, Die Wallhöfe, 10179 Berlin.


Forschungsstipendium für klinische Pneumologie 1998 - ausgeschrieben von der Deutschen Atemwegsliga e.V., gestiftet von der Firma GlaxoWellcome, Dotation: insgesamt 25 000 DM, zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Bewerben können sich junge Nachwuchswissenschaftler (approbierte Ärzte), die nicht älter als 35 Jahre sind. Das Stipendium kann sechs bis maximal 24 Monate gewährt werden. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie e.V. (vom 11. bis 14. März 1998 in Leipzig). Bewerbungen beim Vorsitzenden der Jury, Prof. Dr. med. Ralf Wettengel, Karl-Hansen-Klinik für Atemwegserkrankungen und Allergie, Antoniusstraße 19, 33175 Bad Lippspringe.


Wilhelm-Feuerlein-Forschungspreis 1998 - gestiftet und ausgeschrieben von der Klinischen Betriebsgesellschaft mbH, Trägerin der Oberbergkliniken in Hornberg und in Extertal, Dotation: 10 000 DM, alle zwei Jahre zu verleihen während der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie, zur Auszeichnung von veröffentlichten oder noch nicht veröffentlichten Arbeiten auf dem Gebiet der Abhängigkeit von Alkohol und Medikamenten. Bewerbungen (bis zum 15. März 1998) an die Oberbergklinik, Geschäftsleitung, Oberberg 1, 78132 Hornberg. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote