ArchivDeutsches Ärzteblatt51-52/1997Arbeitszeitmodelle in Krankenhäusern

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Arbeitszeitmodelle in Krankenhäusern

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS MÜNSTER. In 15 Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen werden in den nächsten zwei Jahren Modelle zur Teilzeitarbeit, Kernarbeitszeit, Schichtarbeitszeit/Bereitschaftsdienstorganisation, Pflegeüberleitung und Personalwirtschaft erprobt. Das geht aus einer Mitteilung der Ärztekammer Westfalen-Lippe hervor. Ziel des Modellversuches sei es, anhand neuer Arbeitszeitmodelle die Ablauforganisation in den Krankenhäusern zu optimieren.
Während der Projektphase werden berufsübergreifende Mitarbeiterzirkel gebildet. In einem Netzwerk aller Projektteilnehmer sollen sich die Krankenhäuser austauschen. Der Modellversuch biete eine Möglichkeit, die Arbeit im Krankenhaus gerechter zu verteilen und so auch in Zeiten knapper finanzieller Mittel zu einer sinnvollen Umsetzung des Arbeitszeitgesetzes zu kommen, sagte Dr. med. Ingo Flenker, Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote