Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Boxberger-Preis 1995 – verliehen als Förderungspreis von der Boxberger-Stiftung Bad Kissingen, an Prof. Dr. Dr. Dipl.-Phys. Jürgen Kleinschmidt und Dr. rer. biol. hum. Dipl.-Phys. Heinrich Gall, München, in Anerkennung ihrer Arbeit mit dem Titel "Die Wärmehaltung im Rahmen zeitgemäßer Peloidanalytik".


Dr.-Karl-Heyer-Preis und Förderpreis 1995 – verliehen von der Dr.-Karl-Heyer-Stiftung e.V., Mönchengladbach, Dotation: 5 000 DM, an Dr. med. Claudia Thiel, Deutsche Klinik für Diagnostik, Fachbereich Allergologie, Wiesbaden. Die Ärztin erhielt den Preis in Anerkennung ihrer grundlegenden wissenschaftlichen Arbeiten zur Pathogenese interstitieller Lungenkrankheiten, zur Objektivierung allergologischer diagnostischer Verfahren und der umfangreichen Bearbeitung der Problematik von Nahrungsmittelallergenen und der durch diese ausgelösten Krankheiten, insbesondere für die Einführung des Begriffes der pollenassoziierten Nahrungsmittelallergie.
Den Förderpreis der Stiftung, Dotation: 5 000 DM, erhielt Dr. med. Peter Schmid-Grendelmeier, Allergiestation der Dermatologischen Klinik und Poliklinik Zürich, in Anerkennung seiner allergologischen und immunologischen Untersuchungen zum Thema "Zur Bedeutung der Eschenpollenallergie bei der Frühjahrspollinose".
Der Dr.-Karl-Heyer-Preis zur Förderung wissenschaftlicher Arbeiten aus Klinik und Praxis aus dem Gebiet der klinischen Allergologie wird erneut ausgeschrieben. Bewerbungen (bis zum 30. August 1996) an den Vorsitzenden des Kuratoriums, Dr. med. Norbert Heyer, Am Spielberg 36, 41063 Mönchengladbach.


Geers-Förderpreis 1996 – gestiftet von der Geers-Stiftung zur Förderung wissenschaftlicher Vorhaben zum Wohle der Hörbehinderten im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V., Essen, Dotation: 25 000 DM, an Privat-Dozentin Dr. med. Annerose Keilmann, HNO-Universitätsklinik im Klinikum der Stadt Mannheim ("Einfluß einer Schalldeprivation auf die akustisch evozierten Potentiale und die Expression des c-Fos Transkriptionsfaktors nach Beschallung während der Hörbahnreifung der Ratte").


Hans-Hartwig-Clasen-Förderpreis 1995 – verliehen von der Deutschen Gesellschaft für Wehrmedizin und Wehrpharmazie e.V., Dotation: 3 000 DM, an Jürgen Sterk, Arzt im Praktikum, Leutnant, Bundeswehrkrankenhaus Ulm, in Anerkennung seiner wissenschaftlichen Arbeit mit dem Thema "Die Aktivität des M. Qua-driceps femoris bei isometrischen Streckübungen".


Wundheilungs-Stipendium – verliehen von der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie e.V. anläßlich der 35. Jahrestagung der Fachgesellschaft in Bamberg, gestiftet von der Firma Curative Technologies GmbH, an Dr. med. I. Spiegel, wissenschaftliche Assistentin am Zentrum für Innere Medizin, Medizinische Klinik I, Schwerpunkt Angiologie, der Universität Frankfurt. Das Stipendium soll einen zweimonatigen Studienaufenthalt in einem Wundheilungszentrum der USA ermöglichen.


Großhaderner Innovati-onspreis für Urologie 1995 – gestiftet von der Firma R. Pfleger GmbH, Bamberg, Dotation: insgesamt 10 000 DM, zur Förderung junger Nachwuchswissenschaftler in Anerkennung herausragender Arbeiten auf dem Gebiet der urologischen Grundlagenforschung. Für 1995 wurden zu gleichen Teilen zwei Arbeitsgruppen preisgekrönt. Prämiert wurde die Arbeitsgruppe S. Madersbacher, M. Pedevilla, L. Vingers, M. Susani und M. Marberger, Abteilungen für Urologie und Pathologie der Universität Wien in Anerkennung ihrer In-vivo-Untersuchungen zum Einfluß hochfokussierten Ultraschalls auf humanes ProstataKrebs-Gewebe. Der anderen ausgezeichneten Arbeitsgruppe gehörten an: T. Sulser, W. Jochum, R. A. Huch Böni, J. Briner, G. P. Krestin und D. Hauri, Urologische Klinik und Poliklinik, Institut für Klinische Pathologie und Institut für Diagnostische Radiologie des Universitätsspitals Zürich. Ausgezeichnet wurden die morphologischen und magnetresonanztomographischen Untersuchungen der menschlichen Prostata nach YAG-Laser-Koagulation. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote