ArchivDeutsches Ärzteblatt13/1996Hüftgelenk: 100jähriger Patient
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS . . . Ob nun die Königinmutter zu Recht Anspruch auf das Guinness-Buch der Rekorde als älteste Empfängerin eines künstlichen Hüftgelenks hat, vermag ich nicht einzuschätzen. Fest steht, daß am 14. April 1994 in der Orthopädischen Klinik des Krankenhauses Berlin-Kaulsdorf einem 100jährigen männlichen Patienten wegen einer Schenkelhalsfraktur ein künstliches Hüftgelenk implantiert wurde. Er konnte bei gutem Wohlbefinden und vor allem zufrieden "zu Fuß" die Klinik verlassen. Wer hat nun dem wirklich ältesten Menschen ein künstliches Hüftgelenk eingebaut?
Priv.-Doz. Dr. med. Büttner-Janz, Krankenhaus Kaulsdorf, Myslowitzer Straße 45, 12621 Berlin
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Stellenangebote