VARIA: Personalien

Gestorben

Dtsch Arztebl 1998; 95(7): A-371 / B-296 / C-279

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Prof. Dr. med. Dr. phil. Hans-Joachim Haase, Facharzt für Psychiatrie und Neurologie, ehemaliger langjähriger Leiter der Pfalzklinik Landeck in Klingenmünster/ Pfalz, der größten Psychiatrischen Krankenanstalt in Rheinland-Pfalz (1 100 Betten), starb am 9. Oktober 1997 kurz nach Vollendung seines 75. Lebensjahres.
Haase begann seine Karriere an der Universitätsklinik in Bonn. Er war zunächst zwei Jahre lang als Assistenzarzt ab 1953 in Oberwil/Zug in der Schweiz tätig. 1956 wechselte er als Assistent an die Psychiatrische Klinik der Medizinischen Akademie Düsseldorf, wo er 1958 sich für das Fach Psychiatrie und Neurologie habilitierte. Nach Studienaufenthalt in den USA kam er wieder nach Düsseldorf, wo er zum stellvertretenden Leiter ernannt wurde. Danach wechselte er an die Pfalzklinik in Klingenmünster, wo er während seiner 14jährigen Tätigkeit als ärztlicher Direktor Vorbildliches leistete, zur wissenschaftlichen Erforschung der Optimierung der medikamentösen Behandlung schizophren Erkrankter beitrug, Patientenclubs mit gründete und das Laienhilfesystem aktivierte (siehe auch Deutsches Ärzteblatt, Heft 31-32/1997, Rubrik "Personalien"). EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige