ArchivDeutsches Ärzteblatt3/1996Jeder 20. Schüler besucht eine Privatschule

VARIA: Bildung und Erziehung

Jeder 20. Schüler besucht eine Privatschule

WZ

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes besuchten im Schuljahr 1994/95 473 266 Schülerinnen und Schüler eine der 2 082 allgemeinbildenden Privatschulen in Deutschland. Dies waren 4,7 Prozent aller Schülerinnen und Schüler an allgemeinbildenden Schulen. Die 1 968 Privatschulen im früheren Bundesgebiet (einschließlich Berlin) und die 114 Schulen in den neuen Ländern wurden von 458 698 beziehungsweise 14 568 Schülerinnen und Schülern besucht.
Die Mehrheit (44 Prozent) der Privatschüler besuchte ein privates Gymnasium, 13 Prozent eine Freie Waldorfschule und zehn Prozent eine private Sonderschule.
Im Vergleich zum Vorjahr hat die Anzahl der Privatschülerinnen und Privatschüler in Deutschland um 14 029 oder drei Prozent zugenommen. Die Schülerzahl an öffentlichen Schulen stieg dagegen um zwei Prozent.
WZ

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote