ArchivDeutsches Ärzteblatt14/1991Frauenministerin Merkel fordert „Hilfe statt Strafe“

AKTUELLE POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Frauenministerin Merkel fordert „Hilfe statt Strafe“

Klinkhammer, Gisela

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote