ArchivDeutsches Ärzteblatt30/2011Materialbedingt nur schwach sichtbar
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Zur vorgelegten Übersicht möchten wir folgendes im Hinblick auf Spätkomplikationen nach Implantation von Portsystemen (1) ergänzen: Im Rahmen der Betreuung von Patienten mit Portsystemen verlaufen katheterbedingte Komplikationen wie Dislokation, Leckage oder Thrombose meist klinisch stumm, können aber bereits durch die konventionelle Röntgen-Thorax-Übersicht diagnostiziert werden (2, 3).

Bisher nicht publizierte Daten einer retrospektiven Analyse von Röntgen-Thorax-Aufnahmen an unserem Haus der Maximalversorgung wiesen für den Zeitraum von 2007 bis 2009 bei überwiegend onkologischen Patienten 1 190 eingebrachte Portsysteme aus. Hierbei konnten insgesamt 19 unterschiedliche Modelle ausgemacht werden. Es zeigte sich jedoch in 12 % der eingebrachten Portsysteme, dass die Portkammer und der Katheter materialbedingt nur schwach sichtbar waren oder gänzlich der radiologischen Diagnostik entfielen. Unter 104 (9 %) Portsystemen wurden katheterbedingte Komplikationen identifiziert. In drei Fällen von Katheterleckage beziehungsweise -embolie bestand eine erhebliche zeitliche Latenz in der radiologischen Diagnosestellung, weil diese Portsysteme der Röntgen-Thorax-Diagnostik entgangen waren.

Deswegen sollte man für eine suffiziente Beurteilung in konventionellen Röntgen-Thorax-Aufnahmen Portsysteme mit ausschließlich radiopakem Material verwenden.

DOI: 10.3238/arztebl.2011.0522a

Dr. med. Carsten Rusner

Dr. med. Alexey Surov

Universitätsklinik und Poliklinik für Diagnostische Radiologie Halle (Saale)

alex.surow@medizin.uni-halle.de

Interessenkonflikt
Die Autoren erklären, dass kein Interessenkonflikt besteht.

1.
Teichgräber UK, Pfitzmann R, Hofmann HA: Central venous port systems as an integral part of chemotherapy. Dtsch Arztebl Int 2011; 108: 147–54. VOLLTEXT
2.
Surov A, Jordan K, Buerke M, et al: Port catheter insufficiency: incidence and clinical-radiological correlations. Onkologie 2008; 31: 455–61. MEDLINE
3.
Polderman KH, Girbes AJ: Central venous catheter use. Part 1: mechanical complications. Intensive Care Med 2002; 28: 1–17. MEDLINE
1.Teichgräber UK, Pfitzmann R, Hofmann HA: Central venous port systems as an integral part of chemotherapy. Dtsch Arztebl Int 2011; 108: 147–54. VOLLTEXT
2.Surov A, Jordan K, Buerke M, et al: Port catheter insufficiency: incidence and clinical-radiological correlations. Onkologie 2008; 31: 455–61. MEDLINE
3.Polderman KH, Girbes AJ: Central venous catheter use. Part 1: mechanical complications. Intensive Care Med 2002; 28: 1–17. MEDLINE

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Der klinische Schnappschuss

Stellenangebote