Inhaltsverzeichnis

Dtsch Arztebl 2012; 109(39)
PRAXiS 3/2012

GOÄ-Reform: Freche Forderung

Flintrop, Jens
Vertriebsexzesse, Lockangebote, teure Tarife im Alter – die private Kran­ken­ver­siche­rung (PKV) liefert ihren Kritikern viele Anlässe, um die Abschaffung des dualen Kran­ken­ver­siche­rungssystems in Deutschland zu fordern. Dass der PKV-Verband in...

Bundestag beschließt Stiftung Datenschutz

Krüger-Brand, Heike E.
Der Deutsche Bundestag hat gegen die Stimmen der Opposition einen Antrag der Koalitionsfraktionen CDU/CSU und FDP beschlossen, der die Etablierung der lange geplanten „Stiftung Datenschutz“ bis Oktober 2012 in Leipzig vorsieht (Drucksache...

Webbasierte Authentisierung

EB
Gemeinsam mit dem Softwarehersteller Intarsys hat der akkreditierte Zertifizierungsdiensteanbieter Deutsches Gesundheitsnetz eine webbasierte starke Authentisierung mit Signaturkarten im Gesundheitswesen implementiert, die eine lokal installierte...

KV-Connect für die One-Click-Abrechnung

EB
KV-Connect, der unter Federführung der Telematik-Arbeitsgemeinschaft der Kassenärztlichen Vereinigungen (KV Telematik ARGE) entwickelte sichere Kommunikationsdienst für den standardisierten E-Mail- und Datenaustausch, unterstützt die direkte...

Ge­sund­heits­minis­ter­kon­fe­renz: Großer Bedarf an nutzerorientierter Telematik

Krüger-Brand, Heike E.
Nach einem Beschluss der 85. Ge­sund­heits­minis­ter­kon­fe­renz der Länder (GMK) soll die Bund-Länder-Arbeitsgruppe Telematik im Gesundheitswesen bis zur 86. GMK einen umfassenden Bericht zur „Einführung nutzerorientierter Telematikanwendungen in...

IT-Innovationen in der Neurologie stärker nutzen

EB
Smartphone-Apps zur Evaluation von Demenz, 3-D-Animationen des Gehirns für die Therapieplanung, Home-Videos zur präziseren Epilepsiediagnose: Beim Europäischen Neurologenkongress 2012 in Prag diskutierten die Teilnehmer über die Möglichkeiten...

Aktien: „Kaufen, wenn die Kanonen donnern“

Jobst, Peter
Trotz der Probleme in den Krisenländern Griechenland, Italien und Spanien konnte der Deutsche Aktienindex DAX in den ersten acht Monaten immerhin 20 Prozent zulegen. Der Nebenwerteindex MDAX brachte es sogar auf 25 Prozent. Die alte Börsenweisheit...

Geschlossene Fonds: Geplatzte Träume

Jobst, Peter
Ob Flugzeugleasing, Gewerbeimmobilie oder auch Filmbeteiligung – wer hier investiert, so die verbreitete Meinung, kann es sich leisten. Doch was früher für Gesprächsstoff bei Partys sorgte, wird heute zum Problemfall, den man eher verschweigt....

Reinvestierende Fonds: Optimale Rendite

Löwe, Armin
Wer den Zinseszinseffekt optimal nutzen will, muss in thesaurierende oder reinvestierende Fonds anlegen. Performancelisten sind eine wichtige Entscheidungsgrundlage bei der Auswahl von Investmentfonds – auch wenn die Zahlen der Vergangenheit...

Regulierung des Kapitalmarkts: Massive Eingriffe des Gesetzgebers

Fischer, Leo
Nach dem Willen des Bundesfinanzministeriums sollen keine neuen offenen Immobilienfonds mehr aufgelegt werden dürfen. Für geschlossene Beteiligungsfonds sollen hohe Mindestanlagen eingeführt werden. Die deutsche Finanzanlagebranche steht vor einer...

Praxisführung: Der Kassenarzt als „Herr“ zweier Vertragsarztsitze

Kuhlen, Rainer
Das zu Jahresbeginn in Kraft getretene Versorgungsstrukturgesetz eröffnet den Ärzten neue Möglichkeiten. Unter anderem kann der Vertragsarzt einen anderen Arzt einstellen. Die Konstellation ist nicht selten. Zwei Ärzte wollen im niedergelassenen...

Praxisfinanzierung: Praktische Alternativen bei der Existenzgründung

Clade, Harald
Existenzgründern stehen unterschiedliche Finanzierungsformen und -konzepte offen. Ein Überblick Gestaltungsfreiraum, Selbstverwirklichung und Unabhängigkeit spielen für viele akademische Heilberufe beim Sprung in die Selbstständigkeit eine zentrale...

Privatliquidation: Ansprüche konsequent durchsetzen

Bandering, Michael
Die Privatliquidation birgt auch ein Ausfallrisiko. Tipps zum richtigen Umgang mit säumigen Zahlern. So unverzichtbar der Privatpatient für den niedergelassenen Arzt auch ist – jede Privatliquidation ist auch mit einem Ausfallrisiko behaftet. So...

Elektronische Patientenakte in Arztnetzen: Praxen müssen gut vernetzt sein

Meißner, Marc
Sowohl Ärzte als auch Patienten können von einer elektronischen Patientenakte profitieren. Die Umsetzung ist technisch aufwendig und erfordert die Mitarbeit der Ärzte: Denn nur wenn sie die elektronischen Patientenakten routinemäßig verwenden, haben...

Suchmaschinenoptimierung: Wissen, wonach der Patient sucht

Hänig, Silvia
Suchmaschinen im Internet entscheiden über das Auffinden und die Attraktivität von Praxis-Websites und damit auch über den unmittelbaren Patientenkontakt. Wer ihre Sprache spricht, hat die Nase vorn. Viele Spielregeln, die das Internet aufstellt,...

Datenkommunikation: Sicherer Austausch per E-Mail

Hesse, Hartmut; Schneider, Henning; Friedl, Thomas
Ein Pilotprojekt zur Übermittlung von Patientendaten in Mittelhessen ist erfolgreich abgeschlossen worden. Derzeit ist keine rechtlich konforme, sichere, medienbruchfreie und kostengünstige Lösung verfügbar, um Patientendaten innerhalb der gesamten...

E-Postbrief-Adresse im Arztsuchportal

EB
Die Stiftung Gesundheit kooperiert seit Anfang 2012 mit der Deutschen Post und integriert den E-Postbrief in ihr Arztsuchportal www.arzt-auskunft.de. Das Internetverzeichnis umfasst die niedergelassenen Ärzte, Zahnärzte, Psychologischen...

Teleradiologieverbund Ruhr: Bilddatenversand in der Region

Krüger-Brand, Heike E.
Zum sicheren Austausch von radiologischen Bilddaten nutzen mehr als 40 Krankenhäuser und einige Arztpraxen im Ruhrgebiet erfolgreich eine E-Mail-Plattform. Seit der ersten Projektbesprechung Ende 2009 hat sich der Teleradiologieverbund Ruhr innerhalb...

Autohersteller nutzt Simulator für Sehstörungen

Krüger-Brand, Heike E.
Weltweit leiden nach Angaben der Welt­gesund­heits­organi­sation circa 285 Millionen Menschen an unterschiedlichen Formen von Sehstörungen, etwa 65 Prozent der Erkrankten sind älter als 50 Jahre. Vor dem Hintergrund einer immer älter werdenden...

Pneumologie: Gute Akzeptanz einer telemedizinischen Intervention

Imhoff-Hasse, Susanne
Ein bundesweites Programm zur Unterstützung von COPD-Patienten soll dazu beitragen, Exazerbationen und häufige Kranken­haus­auf­enthalte zu verringern. Bei Patienten mit chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) ist die Akzeptanz von...

Personalisiertes Telemonitoring: Ganzheitlicher Therapieansatz

Rumm, Peter; Plume, Cornelia
Erst die Erfassung und Verknüpfung objektiver und subjektiver Parameter ermöglichen die ganzheitliche Betrachtung des Gesundheitszustandes eines Patienten. Eine geeignete Telemonitoring-Infrastruktur kann beiden Anforderungen Rechnung tragen. Das...

Personalisierte Medizin: Informationstechnologie als Schlüssel

Krüger-Brand, Heike E.
Von der Datenanalyse bis hin zur Entscheidungs- und Prozessunterstützung – IT-Werkzeuge erweisen sich als Treiber einer wissensbasierten patientenorientierten Gesundheitsversorgung. Als das Human Genome Project im Jahr 2000 das erste komplett...

Cloud Computing: Plattform für Ärzte

EB
Unter dem Namen „Quentry“ hat das Unternehmen Brainlab eine sichere Online-Plattform für Ärzte entwickelt, die den Austausch von diagnostischen Bilddaten weltweit ermöglichen soll. Die Nutzer sind dabei per Cloud Computing miteinander verbunden. Für...

Selbstcoaching-Software

EB
Eine Steigerung der Leistungsfähigkeit, mehr Lebensfreude, das Erreichen von Balance und Ausgeglichenheit – dazu soll der „Strategietrainer“ von Göbel-Software verhelfen (www.selbstmanagement.de). Das Windows-Programm basiert auf...

On-Demand-Zugang zu Patientendaten

EB
Mit dem „Vue Motion Viewer“ der Firma Carestream (www.carestream.de) können Ärzte auf Abruf auf Online-Untersuchungen und Befunde zugreifen. Die „Vue Cloud Services“ ermöglichen Radiologen, Klinikern und weiterbehandelnden...

StressChecker misst die Belastung

EB
Im Beruf, in der Freizeit, in der Familie: Stress ist in allen Lebensbereichen möglich. Wer für sich die eigene Gefährdung feststellen will, kann den „StressChecker“ von der Firma Respilex (www.respilex.com) nutzen, ein Signalkästchen, an...

Vibrationshandschuh für Taubblinde

EB
Einen Vibrationshandschuh, der taubblinden Menschen hilft, ihre Mitmenschen mittels Tastsinn zu verstehen, haben drei Physikstudenten entwickelt. Eine einfache Verbindung mit dem Computer oder einem Smartphone eröffnet so völlig neue...
Anzeige

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort