PRAXiS 3/2015

Freitag, 18. September 2015

Dermatologen: Tele-Vorreiter

Krüger-Brand, Heike E.
Der Berufsverband der Deutschen Dermatologen und die Deutsche Dermatologische Gesellschaft haben ein Positionspapier zur Telemedizin in der Dermatologie vorgestellt. Darin formulieren sie ihre Anforderungen an die Qualität und die Rahmenbedingungen...

Signatur bei Arztbrief unverzichtbar

EB
Der elektronische Arztbrief, der nach dem Ende Mai beschlossenen Kabinettsentwurf des sogenannten E-Health-Gesetzes gefördert werden soll, bedarf einer elektronischen Signatur. „Ohne diese Signatur eines Arztes ist der elektronisch...

Videochat für die Identitätsprüfung

EB
Anstragsteller, die beim Zertifizierungsdiensteanbieter DGN eine qualifizierte Signaturkarte beantragen, können die erforderliche Identitätsprüfung innerhalb wenigen Minuten auch per Videokonferenz absolvieren (www.dgn.de). Sie können ihre Identität...

Digital Health nützlich für Prävention

EB
Etwa vier von zehn „Smart Device“-Besitzern haben mindestens eine Gesundheits-App installiert, die Mehrheit nutzt sie sogar regelmäßig. Die selbstständige Messung und Kontrolle des körperlichen Befindens durch Smartwatches, Aktivitätstracker und Co....

Vorsicht bei Installation von Windows 10

EB
Bevor Ärzte und Psychotherapeuten das neue Betriebssystem Windows 10 von Microsoft herunterladen und installieren, sollten sie die Hersteller ihrer Praxisverwaltungssysteme (PVS) konsultieren. Außerdem sollte auch bei Service- und Supportpartnern...

Tablet-App für Menschen mit Demenz

Krüger-Brand, Heike E.
Etwa 60 Prozent der Pflegeheimbewohner in Deutschland leiden an einer Demenz. Im Modellprojekt „PflegeTab“, das sich sowohl an die Pflegebedürftigen, als auch an Pflegekräfte und Angehörige wendet, sollen innovative Betreuungsangebote...

Augenuntersuchung per Telemedizin

Krüger-Brand, Heike E.
Die bayerische Ge­sund­heits­mi­nis­terin Melanie Huml will die augenärztliche Versorgung in Alters- und Pflegeheimen durch Telemedizin verbessern. Das Bayerische Ge­sund­heits­mi­nis­terium fördert daher ein Projekt zur Entwicklung eines „mobilen,...

Google und Gesundheit: Wer gibt den Ton an?

Mey, Stefan
Am großen „digitalen Doktor“ führt kaum ein Weg vorbei. Wie bei allen Informationssuchen im Netz wird auch beim Thema Gesundheit und Krankheit vor allem gegoogelt. Und geklickt wird meist nur auf die Anbieter auf den obersten Positionen der...

Big-Data-Studie: Nutzen schlägt Skepsis

EB
Trotz Risiken für die Privatsphäre befürworten viele Bürger Big Data, wenn es ihnen konkrete Vorteile verschafft. Das ist das Ergebnis einer Online-Umfrage des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie SIT zum Thema Big Data und...

Datenaustausch per KV-SafeNet: Vernetzt denken und handeln

Krüger-Brand, Heike E.
Die niedergelassenen Ärzte können inzwischen auf ein breites Spektrum von Anwendungen im sicheren Netz der Kassenärztlichen Vereinigungen zugreifen. Während der flächendeckende Aufbau der Tele­ma­tik­infra­struk­tur nur mühsam vor-ankommt, gewinnt das...

Kasseler Stottertherapie: Von der Präsenzbehandlung zur Online-Therapie

Gudenberg, Alexander Wolff von
Über eine Online-Plattform können Patient und Therapeut zeitlich und räumlich flexibel realitätsnahe Meetings abhalten und erfolgreich Sprechtrainings absolvieren. Die Kasseler Stottertherapie (KST), die vor knapp 20 Jahren entwickelt wurde, ist...

Mobile Health: Breites Spektrum für Innovationen

Krüger-Brand, Heike E.
Apps lassen sich für vielfältige Anwendungen in der Medizin und der Pflege nutzen. Drei Beispiele aus Diagnostik, Therapiepraxis und Dokumentation. Gesundheitsbezogene Apps werden künftig in der Prävention und der Chroniker-Versorgung ihren festen...

Barrierefreie Praxis: Investieren lohnt sich

Monning, Andreas
Den Praxisbesuch so einfach wie möglich zu machen, wird immer wichtiger. Oft lässt sich die Barrierefreiheit schon mit wenig Aufwand erheblich verbessern. Aber selbst größere Investitionen können wirtschaftlich sinnvoll sein – wie das Beispiel einer...

Arbeitsunfähigkeit: Der Arzt als Ratgeber ist gefragt

Kanz, Barbara; Neumair, Thomas
Einige grundlegende rechtliche Regelungen zur Arbeitsunfähigkeit sollte der Arzt kennen, um arbeitsunfähig erkrankte Patienten bestmöglich zu unterstützen. Der kranke Mitarbeiter – Lösungsstrategien für Arbeitgeber“. So und ähnlich werben...

Praxisführung: Zufriedenes Personal ist Gold wert

Monning, Andreas
Mit dem Praxisteam stehen und fallen Praxisorganisation und Patientenbetreuung. Als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden, wird in Zeiten von Fachkräftemangel und Nachwuchssorgen zudem auch für Praxisinhaber immer wichtiger. Fragt man...

Online-Dienste von Arztpraxen: Potenziale noch weitgehend ungenutzt

Krüger-Brand, Heike E.
Viele Patienten würden gerne online mit ihren Ärzten in Kontakt treten, haben aber bislang hierzu keine Möglichkeit. Das hat eine online-repräsentative Studie von jameda in Zusammenarbeit mit der ForwardAdGroup ergeben...

Kauf und Verkauf von Arztpraxen: Makler von zunehmender Bedeutung

Rohner, Markus
Bei der Inanspruchnahme eines Maklers sollte auf Besonderheiten geachtet werden. Kauf oder Verkauf der eigenen Praxis ist für jeden Arzt aufgrund der wirtschaftlichen Tragweite eine wichtige Entscheidung in seinem Berufsleben. Kontakte zwischen...

Immobilienfinanzierungen: Eigenkapital bleibt wichtig

Vetter, Michael
Trotz Niedrigzinsphase sollte auf eine solide Finanzierung geachtet werden. Die Finanzkrise scheint immer wieder erstaunliche Blüten zu treiben. Dies wird vor allem deutlich, wenn man sich die Preisentwicklungen für Häuser und Wohnungen in deutschen...

Praxisübergabe: Unterschätzte Bedeutung

Vetter, Michael
Die rechtzeitige Planung der späteren Praxisübergabe kann für Ärzte nicht nur vor dem Hintergrund der eigenen Kreditwürdigkeit äußerst wichtig sein. Beinahe hätte Martin S., ein Arzt aus Süddeutschland, die Information übersehen: Auf seinem aktuellen...

Aktienmarkt: Chinas Wirtschaft schwächelt

Fischer, Leo
Die Volksrepublik erlebt den stärksten Kurseinbruch seit Jahren. Staatliche Instanzen versuchen, die Börsen zu stabilisieren. Die Folgen spüren auch deutsche Anleger. Jahrelang kannten die chinesischen Börsenkurse nur eine Richtung: nach oben. Doch...

Innovationen für die Medizin: Europa-Geld soll helfen

Mey, Stefan
Mehr als 100 junge Medizin-Anwendungen fördert die Europäische Union zurzeit finanziell. Entstehen könnten dabei einige vielversprechende Apps, Diagnose-Tools und Online-Hilfen für Ärzte und Patienten. Bunte Medizin-Apps, Big-Data-Tools zur...

Neuartiges Gefäßverschlusssystem

EB
Ein Gefäßverschlusssystem, mit dem sich Punktionslöcher, die etwa bei minimalinvasiven Eingriffen entstehen, mit weniger Risiko für den Patienten verschließen lassen, hat das Start-up-Unternehmen CaveoMed aus Tübingen entwickelt. Bei...

Automatisiertes Brustultraschallsystem

EB
Dichtes Brustgewebe stellt bei Frauen einen Risikofaktor für Brustkrebs dar, da es nicht nur die Wahrscheinlichkeit für eine Erkrankung erhöht, sondern auch die Darstellung eines Mammakarzinoms maskieren und die Aussage der Mammographie verfälschen...

Testsystem für Schmerzpatienten

EB
Das Invisible Trial System von St. Jude Medical ist ein App-gestütztes, drahtloses Programmiersystem für Neuromodulation, das sich die iPod touch- und iPad mini-Technologie von Apple zunutze macht. Es verwendet Bluetooth-Kommunikation als sichere...

Zur Ausgabe

Anzeige