PRAXiS 4/2015

Freitag, 6. November 2015

Telemedizin: Netz mit Risiken

Krüger-Brand, Heike E.
Moderne Medizintechnik ist immer mit Netzwerkfunktionalität verbunden. Darauf verwies der Sicherheitsexperte Florian Grunow bei einem Telemedizin-Symposium in Stuttgart. Grunow führt „Penetrationstests“, umfassende Sicherheitstests, bei...

Änderungen beim Formular zur Arbeitsunfähigkeit

EB
Für Krankschreibungen gibt es ab 2016 nur noch ein Formular. Das bisherige Formular zum Bezug von Krankengeld fällt dann weg. Darauf haben sich die Kassenärztliche Bundesvereinigung und der GKV-Spitzenverband geeinigt. Der sogenannte Auszahlschein...

Studie: Ärzte offener gegenüber E-Health

EB
43,8 Prozent der Ärzte in Deutschland sind der Meinung, dass therapieunterstützende Apps innerhalb der nächsten zehn Jahre in die Leitlinien aufgenommen werden. Das hat die E-Health-Studie 2015 aus der Studienreihe „Ärzte im Zukunftsmarkt...

Weiterbildungsportal zur ärztlichen Homöopathie

EB
Das Weiterbildungsportal des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) unter www.weiterbildung-homoeopathie.de thematisiert alle Bereiche der ärztlichen Weiter- und Fortbildung zur Homöopathie. Darüber hinaus sind viele Informationen des...

Ab 2017 nur noch zertifizierte Heilmittelverordnungssoftware

Krüger-Brand, Heike E.
Ab dem 1. Januar 2017 dürfen Vertragsärzte nach § 73 Abs. 8 GKV-Versorgungsstärkungsgesetz in ihren Praxisverwaltungssystemen (PVS) nur noch solche Heilmittelverordnungssoftware verwenden, die von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV)...

Medica 2015: Die Trends der vernetzten Gesundheit

Krüger-Brand, Heike E.
Telemedizinische Anwendungen, Gesundheits-Apps und Wearables sind Schwerpunktthemen der Medizinmesse. Telemedizinische Anwendungen zählen zu den großen Zukunftstrends in der Medizin. Es gibt inzwischen eine Vielzahl von Projekten in Deutschland – das...

Compamed 2015: Trend zur Miniaturisierung hält an

Jopp, Klaus; Spielberg, Petra
Die Messe der Medizintechnik-Zulieferer findet erstmals zeitgleich zur Medica statt. Dabei zeigt sich, dass die Entwicklung immer kleinerer Systeme voranschreitet. Der Markt für Medizintechnik und Medizinprodukte ist sehr dynamisch und der...

Elektronische Kommunikation: Verschlüsselung schützt sensible Daten

Czeschik, Christina; Lindhorst, Matthias
Auch ohne eine etablierte Tele­ma­tik­infra­struk­tur können Arztpraxen durch die Einführung geeigneter Maßnahmen sicher kommunizieren. Elektronische Kommunikation gehört für die meisten Menschen, die in Heilberufen arbeiten, im Privatleben mittlerweile...

Elektronische Pflegedokumentation: Sektorengrenzen überwinden

Kempe, Lisa
Der sektorenübergreifende elektronische Datenaustausch scheint immer noch in den Kinderschuhen zu stecken. Zahlreiche Pilotprojekte zum Einsatz von IT in der Pflege sollen Abhilfe schaffen. Die Pflege und medizinische Versorgung von älteren und...

Palliativmedizin: Effizienter kooperieren mit IT

Krüger-Brand, Heike E.
Die ambulante Palliativversorgung erfordert neben multiprofessioneller Zusammenarbeit vor allem die Dokumentation und zeitnahe Kommunikation der Patientendaten. Palliativmedizinische Versorgung erfordert in ganz besonderer Weise die...

Telerehabilitation: Mit dem Tablet-PC gegen Phantomschmerzen

Rothgangel, Andreas; Braun, Susy; Beurskens, Sandra; Greitemann, Bernhard; Schröter, Johannes; Witte, Luc de; Smeets, Rob
Im Rahmen des Projekts PACT (PAtient Centered Telerehabilitation), einer der weltweit größten Therapiestudien‚ werden Kosten und Nutzen einer mobilen E-Health-Plattform für Patienten mit Phantomschmerzen nach einer Beinamputation untersucht. Bis zu...

Praxismarketing: Arzt-Websites unter der Lupe

Krüger-Brand, Heike E.
Soll eine Webseite der Patientengewinnung und -bindung dienen, muss sie von möglichst vielen Patienten gelesen werden und ansprechend gestaltet sein. Das ist jedoch bei vielen Praxis-Webseiten nicht der Fall. Zu diesem Ergebnis kommt der...

Mehrheit befürwortet elektronische Patientenakte

EB
Die Stiftung Münch hat eine repräsentative Studie zum Internetverhalten beim Thema Gesundheit und zur Sammlung medizinischer Daten veröffentlicht. Die Ergebnisse der vom infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft Mitte 2015 durchgeführten...

Kreditmanagement: Interessenkonflikte

Vetter, Michael
Die internen Rollenverteilungen im Kreditgeschäft der Banken sind für Ärzte nicht immer leicht zu verstehen. Keine Begründung, nur ein eher lapidarer Ausdruck des Bedauerns: So liest sich die schriftliche Ablehnung der seit Beginn der Bankverbindung...

Geldanlage: Praxisvermögen braucht Sicherheit

Vetter, Michael
Für eine überdurchschnittliche Verzinsung sollten spekulative Anlageformen nur beim Privatvermögen in Betracht kommen. Wie schnell wirtschaftliche Vernunft auf der Strecke bleiben kann, wenn es um angeblich überdurchschnittliche Renditen geht, zeigt...

Gesetz zur Mietpreisbremse: Erste Zwischenbilanz

Fischer, Leo
Obwohl noch nicht alle Bundesländer die Regelung umgesetzt haben, ist die Wirkung der Mietpreisbremse durchaus positiv. Unsicherheiten gibt es dennoch. Vor gut einem Jahr hat die Bundesregierung ihren Gesetzentwurf zur Mietpreisbremse verabschiedet,...

Wohnungsmarkt: Vom Land in die Stadt

Fischer, Leo
Nach wie vor boomt der Markt für Wohnungen. Von einer Blase kann aber keine Rede sein. Allerdings spielt der Standort für Wohnungsinvestments eine große Rolle. Die Preise für Wohnungen steigen weiter kräftig. Das gilt vor allem für die Metropolen und...

Immobilienfinanzierung: Strategisches Vorgehen

Vetter, Michael
Sorgfältige Planung und richtige Verhandlung sind wichtige Voraussetzungen für den Abschluss eines Darlehensvertrages. Die nach wie vor extrem niedrigen Kreditzinsen sind für die Finanzierung eines Hauses oder einer Eigentumswohnung zweifellos...

Medica 2015: Schaufenster für Innovationen

EB; Krüger-Brand, Heike E.
Die Medizintechnikbranche lebt von schnellen Innovationszyklen ihrer Produkte. Einige Beispiele aus dem Ausstellungsbereich der Medizinmesse verdeutlichen das. Das Head-Mount-Display-System HMS-3000MT von Sony bietet Chirurgen eine stereoskopische...

Graph-Technologie in der Herzforschung: Daten zur Herzinsuffizienz effektiv managen

Kelder, Thomas; Radonjic, Marijana; Temme, Holger
Um das Zusammenspiel der unterschiedlichen Bausteine im menschlichen Körper – wie Moleküle, Zellen, Organe –, aber auch die Umwelteinflüsse in einem Datenmodell anschaulich zu erfassen, sind Graph-Datenbanken geeignet. Das...

Fortschritte bei Dialyseverfahren

EB
Mit einem neuen biophysikalischen Verfahren lassen sich bis zu 50 Prozent mehr Giftstoffe aus dem Blut von Dialysepatienten herausfiltern und die Dialysezeiten von nierengeschädigten Menschen drastisch verringern. Das an der Charité –...

Berechnung der Dosierung von Arzneimitteln

EB
Die Webseite www.thecaddy.de bietet Ärzten und Apothekern die Möglichkeit, die Arzneimitteltherapie für Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion individuell anzupassen. CADDy (Calculator to Approximate Drug-Dosing in Dialysis) hat gegenüber der...
Anzeige