Inhaltsverzeichnis

Dtsch Arztebl 2017; 114(50)
Perspektiven der Pneumologie & Allergologie 2/2017

Editorial

Zylka-Menhorn, Vera
In Deutschland geben 6,2 % der Erwachsenen an, dass sie in den letzten 12 Monaten von Asthma bronchiale betroffen waren (Journal of Health Monitoring 3/2017). Dabei war die Prävalenz bei Frauen höher (7,1 %) als bei Männern (5,4 %). Ob diese Zahlen...

Nahrungsmittelallergie: Wenn das Essen krank macht

Worm, Margitta; Dölle, Sabine
Im Bereich der Nahrungsmittelallergie gibt es zahlreiche interessante Entwicklungen, die es ermöglichen, Patienten besser zu diagnostizieren und zu therapieren. Nahrungsmittelallergien betreffen 2–3 % der Erwachsenen und 5–6 % der Kinder. Sie können...

Nahrungsmittelallergie im Kindesalter: Mehr Klarheit zu erblichen Ursachen

EB
Eine Assoziationsstudie hat fünf Genorte gefunden, die auf die Bedeutung der Haut- und Schleimhautbarriere und des Immunsystems bei der Entstehung von Nahrungsmittelallergien hinweisen. Etwa 5–8 % aller Kinder leiden an Nahrungsmittelallergien. Sie...

Schimmelpilzexposition im Innenraum: Leitliniengerechte Diagnosepfade

Wiesmüller, Gerhard A.
Schimmelbefall in Innenräumen führt bei den betroffenen Personen häufig zu Verunsicherung. Eine Darstellung und Bewertung konventioneller und unkonventioneller Diagnoseverfahren. Schäden mit Schimmelbildung finden sich im Gesamtbestand der Wohnungen...

Asthma bronchiale: Fallstricke der Diagnostik

Schreiber, Jens
Bei einem Teil der Patienten lässt sich die Diagnose im Verlauf nicht bestätigen. Stattdessen werden teilweise schwerwiegende Erkrankungen als Asthma fehlinterpretiert. Asthma bronchiale ist im aktuellen Verständnis eine heterogene,...

Nahrungsmittelunverträglichkeiten: Zweifelhafte Labortests

EB
Zur Diagnose von Allergien und Unverträglichkeiten gegenüber Nahrungsmitteln wird eine Reihe unterschiedlicher Untersuchungsmethoden angeboten. Der Nutzen ist nicht wissenschaftlich belegt. Allergien und Unverträglichkeiten gegenüber Nahrungsmitteln...

Acute Respiratory Distress Syndrome: Lungenprotektive Beatmung

Eckert, Nadine
Eine Beatmung nach dem Konzept der offenen Lunge hat in einer großen randomisierten Studie die Sterblichkeitsrate von Patienten mit mittelschwerem und schwerem ARDS erhöht. Beatmungsinduzierte Lungenschäden tragen zur hohen Mortalitätsrate von...

Alpha-1-Antitrypsin-Mangel: Ist die Substitution ein Mythos?

Köhler, Dieter
Nach neueren Studien entspricht die geringere Dichteabnahme des Lungengewebes unter Alpha-1-Antitrypsin-Substitution vermutlich nicht einer Hemmung der Progression des Emphysems. Ein Diskussionsbeitrag. Die Substitution von α-1-Antitrypsin bei...

ASS-Intoleranz-Syndrom: Aktuelle Optionen der Therapie

Klimek, Ludger
Die adaptive Desaktivierung stellt die einzige kausale Behandlungsmöglichkeit von Patienten mit ASS-Intoleranz dar. Überempfindlichkeitsreaktionen auf Acetylsalicylsäure (ASS) und andere nichtsteroidale Antiphlogistika sind in Kombination mit einer...

Feinstaub und Stickoxide: Gefährdung nicht unterschätzen

Grunert, Dustin; Schmitt, Angelina
Luftschadstoffen kann man nicht entgehen, man könnte sie nur verringern. Die gesundheitlichen Auswirkungen sind zum Teil sehr gut nachgewiesen und können beträchtlich sein. Durch den „Dieselskandal“ rund um Automobilhersteller, die die Abgaswerte von...

Grippeschutz für Kassenpatienten: Tetravalenter Impfstoff

Nach Aufhebung der Versorgungs-Exklusivität von Impfstoff-Rabattverträgen im Mai 2017 haben nun auch Kassenpatienten die Möglichkeit, sich für die anstehende Grippesaison mit einem tetravalenten Influenzaimpfstoff zu Lasten der gesetzlichen...

Therapie für COPD-Patienten: Morgens aktiver

Viele COPD-Patienten leiden unter Symptomen am frühen Morgen und sind dadurch in ihrer körperlichen Aktivität eingeschränkt. Selbst alltägliche Tätigkeiten wie Aufstehen, Duschen und Ankleiden führen zu Problemen. Zu diesem Kernergebnis kommt eine...

Antibiotika-Verordnung zu hoch: Sinupret extract hilft

Laut dem aktuellen Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse verordneten niedergelassene Ärzte 2016 bei knapp 27 Prozent der Beschäftigen, die erkältungsbedingt krankgeschrieben waren, Antibiotika. Dieser Prozentsatz ist nach wie vor zu hoch, wenn...

Auftakt: AfP PRECISION – Für die Praxis entwickelt

Gegenwärtig befindet sich die Pneumologie durch neue Leitlinien, eine Vielzahl von Therapieoptionen und innovative Wirkstoffe wie Biologika im Umbruch. Insbesondere im Bereich des schweren Asthmas scheint ein Paradigmenwechsel hinsichtlich der...

Für instabile COPD-Patienten: Dreifach-Fixkombination

Vortherapierte Patienten können trotz der bisher verfügbaren Arzneimittel zur Behandlung der chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) gemäß GOLD Report 2017 unter ihrer jeweiligen Medikation instabile Krankheitsphasen aufweisen –...

IL-5-Antikörper Reslizumab: Bessere Lungenfunktion

Asthma bronchiale ist eine facettenreiche, chronisch-entzündliche Erkrankung der Atemwege, bei deren Therapie die bestmögliche Krankheitskontrolle inklusive der Vermeidung von Exazerbationen und des Erhalts der Lungenfunktion auch weiterhin das...

Breezhaler-Inhalator: Bessere Anwendung

Eine umfangreiche Real-World-Studie im European Respiratory Journal zeigt, dass kritische Fehler bei der Anwendung von COPD-Inhalatoren mit einer erhöhten Rate von schweren Exazerbationen einhergehen. In der Studie wurde die Inhalator-Anwendung von...

Umeclidinium/Vilanterol: Mehr Lungenfunktion

Die Kombination eines langwirksamen Anticholinergikums (LAMA) mit einem langwirksamen Betamimetikum (LABA) verbessert die Lungenfunktion von COPD-Patienten stärker als beide Einzelsubstanzen. Eine aktuelle Studie macht erstmals deutlich, dass es...
Anzeige

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort