Perspektiven der Dermatologie 1/2022

Freitag, 4. März 2022

Onychomykose: Jeder 10. Sportler leidet unter Pilzbefall der Nägel

SuK
Pilzinfektionen der Nägel gehören zu den häufigsten Hauterkrankungen weltweit. Mehr als 4 % der Bevölkerung leiden an einer Onychomykose. In aller Regel sind die Fußnägel betroffen. Sportlerinnen und Sportler haben zudem gegenüber Nichtsportlern ein...

Herzrisiko und Hyperlipidämie: Psoriasis-Patienten zum Check schicken

SuK
Dass Patientinnen und Patienten mit Plaque-Psoriasis ein erhöhtes Risiko für Plaques in den Blutgefäßen, für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Schlaganfälle aufweisen, ist seit Längerem bekannt. Nur 30 % der Psoriasis-Patienten mit einer Hyperlipidämie...

Zytokinaktivierung und Komorbiditäten: Inzidenz von COVID-19 bei atopischer Dermatitis erhöht

CW
Dermatologen der Yale School of Medicine in New Haven (Connecticut, USA) haben festgestellt, dass Patientinnen und Patienten mit atopischer Dermatitis um 50 % häufiger an COVID-19 erkranken als Menschen ohne atopische Dermatitis (JAAD International,...

Anpassung der Therapiekonzepte: Chronische spontane Urtikaria – eine Autoimmunkrankheit

Staubach-Renz, Petra; Metz, Martin
Etwa 1 Prozent der Bevölkerung leidet unter chronischer Urtikaria mit wiederkehrenden juckenden Quaddeln, Angioödemen oder beidem und mit anhaltenden Einschränkungen der Lebensqualität. Therapieziel sollte Symptomfreiheit sein. Die Diagnose einer...

Checkpoint-Inhibitoren beim malignen Melanom: Rheumatologische Symptome beherrschen

Grümme, Lea; Schulze-Koops, Hendrik
Checkpoint-Inhibitoren haben die Therapie des metastasierten malignen Melanoms revolutioniert. Muskuloskelettale Nebenwirkungen stellen eine Herausforderung dar. Eine rheumatologische Behandlung ermöglicht oft ein Fortführen der Tumortherapie. Die...

Patienten mit Immunsuppression: Schwere Verläufe des Herpes zoster verhindern

Steinmüller, Mirko
Jeder dritte Mensch erleidet im Laufe seines Lebens mindestens eine Herpes-zoster-Episode. Bei immunsupprimierten Patienten ist der Verlauf häufig schwer. Bei der Therapie darf nicht gezögert werden. Die Herpes-zoster-Impfung mit Totimpfstoff bringt...

Schmerzen und Hautdystrophie im Genitalbereich: Lichen sclerosus und Vulvodynie

Mendling, Werner
Schrumpfungen der Haut, Nachlassen der Elastizität, Atrophie und Einrisse, Juckreiz ohne Infektion und Schmerzen gehören zu den typischen Symptomen des Lichen sclerosus. In manchen Fällen liegt zusätzlich eine Vulvodynie vor, was eine Änderung der...

Fortgeschrittenes, nichtmetastasiertes Melanom: Weniger Melanomrezidive in Stadium II durch Adjuvanz

Klein, Friederike
Eine adjuvante Therapie mit Pembrolizumab kann das Rezidivrisiko von Patienten mit reseziertem, bisher nicht metastasiertem malignem Melanom im Stadium II B und II C um 35 % verringern. Die Anwendung erfolgt derzeit noch in Studien. Patienten mit...

Mittelschwere und schwere atopische Dermatitis: Biologika bieten neue Optionen und Limitationen

Kramarz, Susanna
Mit der Zulassung von Dupilumab im Jahr 2017 haben Biologika als effektive Strategie in der Therapie der atopischen Dermatitis Einzug gehalten. Im Jahr 2020 folgte Baricitinib, im Jahr 2021 Upadacitinib und Abrocitinib. Der JAK-Inhibitor Dupilumab...

CD20-Antikörper Rituximab: Infektrisiko beherrschbar bei Pemphigustherapie

Meyer, Rüdiger
Pemphigus vulgaris kann sich als schwere Autoimmunerkrankung präsentieren. Die Therapie mit hoch dosierten Steroiden oder Immunsuppressiva birgt die Gefahr von Infektionen. Der CD20-Antikörper Rituximab hat bei überlegener Wirkung ein kalkulierbares...

Seborrhoische Dermatitis und Pityriasis versicolor: Effiziente Therapie

Die seborrhoische Dermatitis ist eine chronische, entzündliche Erkrankung v.a. der Kopfhaut. Typische Beschwerdebilder sind Schuppen mit Juckreiz und Rötungen. Die Pityriasis versicolor ist eine Pilzerkrankung der oberflächlichen Hautschichten...

Abrocitinib bei atopischer Dermatitis: Schnell und stark

Mit dem selektiven Januskinase 1 (JAK1)-Inhibitor Abrocitinib (Cibinqo®) steht seit dem 15. Januar 2022 eine neue Therapiemöglichkeit für erwachsene Patient:innen mit mittelschwerer bis schwerer atopischer Dermatitis (AD), die für eine systemische...

Mittelschwere bis schwere Plaque-Psoriasis: Neues Dosierungsschema

Bei Betroffenen mit Psoriasis kommt es oftmals zu wiederkehrenden Krankheitsschüben – der sogenannten Phasensymptomatik, die auch für die Therapie der Erkrankung eine große Herausforderung bedeuten kann. Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) hat...

Nach AD-Zulassung für Upadacitinib: Neue positive Daten

Auf dem 30. Kongress der European Academy of Dermatology and Venereology (EADV) wurden neue Daten aus dem klinischen Phase-III-Studienprogramm von Upadacitinib (Rinvoq®) zur atopischen Dermatitis (AD) präsentiert. Die Analyse zeigte, dass unabhängig...

Neue 2-Jahres-Daten zu Bimekizumab: Langfristige Verbesserung

UCB gab vor Kurzem neue Zwischenergebnisse der offenen Verlängerungsstudie BE BRIGHT bekannt, in der die langfristige Verträglichkeit und Wirksamkeit von Bimekizumab (BIMZELX®) bis zu zwei Jahren bei erwachsenen Patient:innen mit mittelschwerer bis...

Langzeitmanagement der AD: Game-Changer Dupilumab

„Die Zulassung von Dupilumab (Dupixent®) als erste zielgerichtete Therapie bei einer atopischen Dermatitis im September 2017 war für viele Patient:innen ein Game-Changer. Dupilumab hat in zahlreichen Studien seine rasche und anhaltende Wirkung sowie...

Chronische spontane Urtikaria: Frühzeitig behandeln

Die chronische spontane Urtikaria (csU) ist eine systemische Erkrankung, die durch das unberechenbare und wiederkehrende Auftreten von stark juckenden Quaddeln und/oder schmerzhaften Angioödemen ohne erkennbaren Auslöser mit einer Dauer von in Summe...

Konzept bei Pilzerkrankungen: Therapie und Prävention

Haut- und Nagelpilz haben dieselben Erreger und bedingen sich oft gegenseitig. Almirall setzt bei Pilzerkrankungen auf das Konzept „Therapie und Prävention“. So können Haut- und Nagelpilz nicht nur wirksam behandelt, sondern auch eine erneute...

Zur Ausgabe