Perspektiven der Diabetologie 1/2023

Freitag, 24. März 2023

Diabetischer Katarakt: Augenschäden bereits vor Auftreten des Diabetes

SuK
Die Annahme, dass ein Grauer Star Folge eines jahrelang zu hohen Blutzuckers sei, muss als überholt gelten. Forscherinnen und Forscher des Brigham and Women’s Hospital und der Harvard Medical School in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitscampus...

Genetisch bedingter MODY3-Diabetes: Insulinhypersekretion geht dem Versagen der Betazellen voraus

SuK
„Maturity Onset Diabetes of the Young“ (MODY) ist eine seltene monogenetische Form von Diabetes, die 1–2 % der Diabetesfälle ausmacht. MODY3 ist die häufigste Form des monogenen Diabetes in der kaukasischen Bevölkerung und wird...

Zahnmedizin: Parodontitis erhöht diabetische Risiken

SuK
Menschen mit Diabetes haben ein um das Dreifache erhöhtes Risiko für bakterielle Zahnfleischentzündungen bis hin zur chronischen Parodontitis mit Zahnausfall: Bis zu 75 % aller Menschen mit Diabetes haben eine behandlungsbedürftige Parodontitis,...

Endothelschäden bei Diabetes: EGR-Blockade schützt Gefäße im Tiermodell

SuK
Zellwachstum, Instandhaltung und Zelldifferenzierung im Endothel werden wesentlich durch EGF-Rezeptoren (EGF = Epidermal Growth Factor) der Gefäßzellen gesteuert. Im Mausmodell konnte ein Forschungsteam des Julius-Bernstein-Instituts für Physiologie...

Steuerung der Insulinsekretion: Das Gen, das Betazellen miteinander flüstern lässt

SuK
Betazellen kommunizieren miteinander, um Insulin auf koordinierte Weise auszuschütten. In einer kürzlich in Nature Communications (Nat Commun 2022; DOI: 10.1038/s41467–022–33841–5) veröffentlichten Studie haben Anne Grapin-Botton,...

Dysfunktionales Essverhalten: Studie zu Ernährung und Essstörungen bei Typ-1-Diabetes

SuK
Dysfunktionalem Essverhalten bis hin zu Essstörungen wurde in der Forschung zum Typ-1-Diabetes bislang zu wenig Beachtung geschenkt. Die Abteilung für Gesundheitspsychologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz führt deshalb eine Onlinestudie mit...

Nichtalkoholische Fettleber: Hepatokine hilfreich für Feindiagnostik

SuK
Bis zu 30 % der Bevölkerung in Europa leiden an einer meist unerkannten nichtalkoholischen Fettleber (NAFL), bei der mehr als 5 % der Leberzellen Fett eingelagert haben. Die NAFL beeinflusst die Sekretion von Hepatokinen – kleinmolekulare...

Exzessiver Fruktosestoffwechsel: Fehlendes Gen ermöglicht Kolibris ihren Schwebeflug

SuK
Bis zu 80-mal pro Sekunde schlagen Kolibris während ihres Schwebefluges mit den Flügeln. Der Energieverbrauch der Flugmuskulatur ist während dieser Flugweise exorbitant. Ermöglicht wird dies durch eine massive Aufnahme und Verwertung der Fruktose aus...

Diabetisches Fußulkus: In 50 % liegt eine pAVK vor

SuK
50 % der Menschen mit einem diabetischen Fußulkus (DFU) weisen zusätzlich eine pAVK auf. Deshalb sollte jede Patientin und jeder Patient mit einem akuten oder rezidivierenden DFU an einem interdisziplinären diabetologischen Zentrum mit angiologischer...

Automatisierte Insulindosierung: Ideale Diabeteskontrolle mit vielen offenen Fragen

Freckmann, Guido; Deiss, Dorothee; Ziegler, Ralph; Schlüter, Sandra
Kontinuierliche Glukosemessung in Verbindung mit einer automatisierten Insulindosierung könnte die ideale Lösung für viele Menschen mit Typ-1-Diabetes darstellen. Schulung und Bedienung stellen aber ganz neue Ansprüche, ansonsten sind Misserfolge zu...

Schmerzhafte diabetische Polyneuropathie: Rückenmarkstimulation ist Option bei Therapieresistenz

Ziegler, Dan; Luecke, Thorsten; Ardeshiri, Ardeshir; Kluge, Wolfram
Etwa jeder dritte Mensch mit Diabetes entwickelt eine diabetische sensomotorische Polyneuropathie. Medikamentöse Therapieansätze haben oft nur eine begrenzte Effektivität. Anhaltende Besserung scheint eine hochfrequente Spinal Cord Stimulation zu...

Typ-2-Diabetes: BZ-Senkung effektiver mit selbst gewählten Arzneimitteln

Meyer, Rüdiger
Die oft schlechte Blutzuckereinstellung lässt sich beim Typ-2-Diabetes verbessern, wenn die Patienten ihre Medikamente selbst aussuchen. Dies zeigen die Ergebnisse einer kürzlich publizierten klinischen Studie. Bei vielen Erkrankungen legt der...

Diabetische Niereninsuffizienz: Dialysepflicht kann um Jahre hinausgezögert werden

Kramarz, Susanna
40 % aller Patientinnen und Patienten, die dialysepflichtig werden, weisen als Grunderkrankung einen Diabetes mellitus auf. Mit geeigneter Medikation lässt sich der Verlust der Niere über lange Zeit aufhalten. Frühzeitig sollte eine nephrologische...

Typ-2-Diabetes nach Gestationsdiabetes: Nur 4 von 10 Frauen nehmen postpartales Screening wahr

Hilienhof, Arne
Frauen mit Gestationsdiabetes haben nach der Geburt ein erheblich erhöhtes Risiko, an Typ-2-Diabetes zu erkranken. Trotzdem nehmen aber nur rund 4 von 10 der betroffenen Frauen ein postpartales Diabetesscreening in Anspruch. Etwa jede 2. Frau, die in...

Typ-2-Diabetes: Mehr onkologische Erkrankungen und Todesfälle

Meyer, Rüdiger
Menschen mit einem Typ-2-Diabetes erkranken und sterben nicht nur häufiger an Herz- Kreislauf-Erkrankungen als andere Menschen. Auch ihr Krebssterberisiko ist erhöht, wobei die Mortalität bei einigen Krebsformen in den letzten Jahren noch angestiegen...

Typ-1-Diabetes bei Kleinkindern: Erhöhter Blutzucker schon vor Autoimmunität

Hilienhof, Arne
Stoffwechselveränderungen können bei Typ-1-Diabetes früher im Krankheitsverlauf auftreten als bislang angenommen – sie können dem Auftreten der Autoimmunität vorausgehen oder sich auch parallel dazu entwickeln. Bisher ging man davon aus, dass...

Ultraschnell wirksames Insulin lispro: Zulässig ab 1 Jahr

Die Europäische Arzneimittelagentur hat die Zulassung des Mahlzeiteninsulins Lyumjev®, der weiterentwickelten Formulierung von Insulin lispro, um die Anwendung bei Kindern und Jugendlichen erweitert. Damit kann Lyumjev® jetzt in der Konzentration...

Semaglutid bei Typ-2-Diabetes: Früh und gezielt behandeln

Typ-2-Diabetes sollte möglichst frühzeitig im Erkrankungsverlauf fachübergreifend behandelt werden. Eine an die jeweilige Krankheitsphase angepasste Therapie, die individuelle Faktoren wie kardiovaskuläre Risiken und Körpergewicht aber auch...

Risikomanagement bei Diabetes-Patienten: Dapagliflozin bei HF

Die Europäische Kommission erteilte Dapagliflozin (Forxiga®) am 06. Februar 2023 die Zulassungserweiterung zur Therapie der symptomatischen chronischen Herzinsuffizienz (HF) unabhängig von der Ejektionsfraktion. Damit können nun auch Patienten mit...

TIR bei Menschen mit Diabetes: Länger im „grünen Bereich“

Bei der Optimierung der Glukoseeinstellung mithilfe interoperabler kontinuierlicher Glukosemesssysteme (iCGM) ist weiterhin Luft nach oben. Bei modernen Systemen wie dem neuen Dexcom G7 rtCGM-System liefern verschiedene Funktionen Rückmeldung in...

Abbott auf der ATTD 2023: Diabetesversorgung 2.0

Auf der 16. International Conference on Advanced Technologies & Treatments for Diabetes (ATTD 2023) in Berlin zeigte Abbott seine neuesten Diabetes-Sensor-Innovationen und vernetzten Technologien. Prof. Jochen Seufert, Universität Freiburg,...

Das glukoseabhängige insulinotrope Polypeptid: Ein Darmhormon, viele Effekte

Das glukoseabhängige insulinotrope Polypeptid (GIP) ist ein körpereigenes Darmhormon, das maßgeblich für den Inkretin-Effekt verantwortlich ist, der wesentlich zur postprandialen Blutzuckerkontrolle beiträgt. GIP ist ein Peptidhormon, das nach einer...

Zur Ausgabe