Inhaltsverzeichnis

Dtsch Arztebl 1998; 95(45)
Praxis Computer 6/1998

Medica '98: Fundgrube Internet

Schmedt, Michael
Das Internet boomt. Nach einer Untersuchung der Europäischen Union (EU) werden im Jahr 2002 circa 80 Millionen Europäer das Internet nutzen. Dieser Trend hat auch die Ärzte erfaßt. Internet, Telemedizin und medizinische Informationssysteme sind in...

Aus- und Weiterbildung mit Multimedia-CD-ROM

Kallinowski, Friedrich; Herfarth, Christian
Die Bedeutung der neuen Medien für die Aus- und Weiterbildung wurde anläßlich des 115. Jahreskongresses der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie e. V. in Berlin im Rahmen des Forums "Junge Chirurgie" untersucht. Ziel war die Entwicklung einheitlicher...

Multimedia-Lerncenter Medizin

EB
An der Ludwig-Maximilians-Universität München entsteht zur Zeit ein Kompetenzzentrum für Multimedia in der Medizin. Das Angebot soll der steigenden Bedeutung von Multimedia in der medizinischen Aus- und Weiterbildung Rechnung tragen und Dozenten,...

Saulgauer Gesundheitsforum

EB
Die Ergebnisse des Saulgauer Gesundheitsforums, veranstaltet vom Arbeitskreis "Ärzte und Apotheker", sind im Internet abrufbar unter der Adresse www.psychiatrie-online.de, Stichwort Gesundheitspolitik/-wesen. Dort sind unter anderem die...

medical world online

EB
Zeitgleich zur Interhospital/Interfab findet vom 8. bis 11. Juni 1999 in Hannover erstmals eine Fachmesse für Medizin im Internet statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung, die auch einen Kongreß beinhaltet, steht das Thema "Online-Vernetzung im...

Trierer Telemedizin Symposium 1998: Internet-Technologie in der Medizin

Krüger-Brand, Heike E.
Auf dem vom Institut für Telematik e. V., Trier, veranstalteten Telemedizin Symposium wurden Potentiale der neuen Informations- und Kommunikationstechnik für die medizinische Anwendung diskutiert. Die systematische Einführung von Informations- und...

Medica '98 – Kommunikation, Integration und Vernetzung der Systeme Praxis-Telematik im: Blickpunkt

Krüger-Brand, Heike E.; Rz
Die Medica (Informationen im Internet unter: www.medica.de) öffnet vom 18. bis 21. November in Düsseldorf ihre Tore. Innerhalb der Messe und des Kongresses nehmen die Informations- und Kommunikationstechnik und damit verbundene medizinische...

MediStar: Dienstleistungen für die Arztpraxis

Der langjährige Spitzenreiter bei den Systeminstallationen, das Softwarehaus MediStar, Hannover, hat Firmenanteile an die Stada Arzneimittel AG abgegeben. Damit soll nach Angaben des Softwarehauses der Zugang zum europäischen Markt erleichtert...

MCS: EDV-Lösung für Praxis-Netze

Ein zentrales Ausstellungsthema der MCS AG, Eltville, ist in diesem Jahr die Software-Lösung PraxNet für den Bereich "Vernetzte Praxen". Das Programm dient dazu, eine enge Zusammenarbeit von Arztpraxen verschiedener Fachrichtungen zu unterstützen und...

Duria eG: Arbeit an der Basis

Das genossenschaftlich organisierte Softwarehaus Duria, Aachen, hat als einer der ersten Praxis-EDV- Anbieter die KVDT-Zulassung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) erhalten. Konformitätsbescheinigungen liegen für den Abrechnungsdatenträger...

APW: Windows-Version

Der Förderverein-EDV im Gesundheitswesen e. V., Trebur, kündigt zur Medica eine Windows- Version seiner Arztpraxissoftware "Arztpraxis Wiegand" (APW) an. Diese soll zusätzlich zur bestehenden DOSVersion angeboten werden. Letztere wird parallel dazu...

Frey: Erweiterung der Systemfunktionalität

Zur Frey-Firmengruppe, Ratingen, gehören die Arztpraxissysteme Quincy/medic, Quincy WIN und Quincy PCnet. Alle drei Produkte werden auf der Medica ausgestellt. Für die Anwender ist auf dem Ausstellungsstand ein Anwenderforum eingerichtet. Folgende...

Medys: iMac im Mittelpunkt

Die Firma Medys, Wülfrath, ist eines der wenigen Systemhäuser, das Praxis-EDV-Lösungen auch auf Basis von Apple/Macintosh anbietet. Ein wichtiges Thema der Messepräsentation ist die Vorstellung der neuen Praxis-Software mit "Jahr-2000-Kompatibilität"...

TurboMed: Visualisierung als Prinzip

Bei der Firma TurboMed, Kiel, wurde mit der neuen Praxis-EDV-Version "TurboMed für Windows" ebenfalls der Software-Generationenwechsel eingeläutet. Mehr als 10 500 Ärzte arbeiten zur Zeit mit der DOSVersion des Programms, das seit einigen Jahren die...

DOCexpert: Neues Erscheinungsbild

Die DOCexpert-Gruppe präsentiert sich knapp drei Jahre nach ihrem Zusammenschluß in einem neuen Erscheinungsbild. Ausdruck findet dies unter anderem in einem neuen Schriftzug und Logo. Stand zu Beginn der DOCexpert-Gruppe noch jede Einzelfima klar...

Albis: Update mit 32 Bit auf CD-ROM

Das Arztprogramm Albis der zur Koblenzer "CompuGROUP AG" gehörenden Albis GmbH ist seit kurzem als 32-Bit-Version erhältlich. Damit erhält der Anwender noch mehr Möglichkeiten zur individuellen Anpassung der Software an die Erfordernisse seiner...

Installationsstatistiken: Praxis-EDV in Zahlen

(Tabellen sind nur im PDF-Format verfügbar) Tabellen unten: In der Spalte "Gesamtzahl Ärzte" werden die Summen der an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Ärzte - einschließlich Kinder- und Jugendpsychiater - angegeben (Stand 31. Dezember...

Medica-Kompaß '98: Praxiscomputer auf einen Blick

Tabelle im PDF-Format Firma Halle/ System Markt- Installatio- Verkaufte Preis 4-Platz- Adresse Stand position nen abso- Systeme Anlage laut KBV- lut/in % laut Firmen- (inkl. MwSt.)*** Statistik laut KBV- angaben** Systeme* Statistik...

KBV-Checkliste: Jahr-2000-Problem und Euro

KBV
Die Jahr-2000-Umstellung und die Einführung des Euro wirken sich auf die Hard- und Software- Ausstattung in sämtlichen Bereichen aus. Vor dem Hintergrund, daß die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Köln, niemanden verpflichten kann,...

Musterbrief an den Software-Lieferanten

Die ärztliche Praxis ... ist Anwender Ihrer Software ... Version Nr. .../Stand ... Bitte teilen Sie uns das Datum der Verfügbarkeit Ihrer Euro- und Jahr-2000-fähigen Software mit. Sofern Ihre Software Währungsangaben in DM verarbeitet, bitten wir...

EDV-gestützte Dokumentation in Praxis-Netzen: Auf dem Weg zur virtuellen Patientenakte

Elfering, Ingo
Neue Kooperationsformen - "vernetzte Praxen" - sollen dazu beitragen, die Qualität der medizinischen Versorgung zu verbessern und die Wirtschaftlichkeit der Arztpraxis zu erhöhen. Die EDV-technische Vernetzung stellt hierfür eine wesentliche...

Datenschutzrecht für Ärzte, Teil 3: Dateien und Akten

Seidel, Uwe M.
Thema des dritten Teils dieser Serie ist der Datei- und Aktenbegriff des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Darüber hinaus werden die Ausnahmen bei der Anwendung des BDSG erläutert. Die häufig verwendeten Begriffe "Datei" und "Akte" haben im Rahmen...

Von der 1-Sterne- zur 5-Sterne-Qualität: Die patientenzertifizierte Arztpraxis

Riegl, Gerhard F.
Patientenakzeptanz ist der Königsweg zur Standortsicherung einer Arztpraxis. Zufriedene Patienten sind gerade wegen der Öko­nomi­sierung in der Medizin das wichtigste Zukunftskapital für den Arzt und sein Unternehmen Arztpraxis. Kein Arzt weiß exakt,...

Datenbank Deutsche Rechtsprechung

EB
Mit der Datenbank "Deutsche Rechtsprechung online" unter www.vrp.de/online/drsp/index.htm bietet der juristische Fachverlag Recht und Praxis, Kissing, die Möglichkeit, einzelne Gerichtsentscheidungen über das Internet per Kreditkartenzahlung zu...

EDV-Vertragsmanagement

WZ
Ein Programm, mit dem EDV-rechtliche Verträge selbst erstellt werden können, hat der Verlag Dr. Otto Schmidt KG, Köln, entwickelt. Die Software "AUTOcontract EDV-Recht" enthält zahlreiche Dokumente aus der täglichen Praxis, die analysiert und in...

Praxisbericht: CD-ROM statt Laserfilme

Ilgemann, Lars
Die starken Umsatzrückgänge im ambulanten Bereich zwingen die niedergelassenen Radiologen dazu, nach Möglichkeiten zu suchen, wie die Wirtschaftlichkeit ihrer Praxen gesichert werden kann. Da Laserfilme einen großen Kostenfaktor darstellen, besteht...

Digitale Fotografie: Eine Alternative zum Kleinbildfilm

Seidel, Marc
Der Fotomarkt ist in Bewegung. Nach jahrelanger Stagnation der Umsätze geht es wieder bergauf. Der Renner: Kameras für die "digitale Fotografie". Waren vor einigen Jahren nur wenige Modelle mit einer geringen Auflösung zu sehr hohen Preisen...

Digitale Bilder und Bildbearbeitung: Kreativität ist gefragt

Nietsch, Peter
Die Nutzung des Internet und der zunehmende Einsatz von Digitalkameras (siehe Seite 36 ff.) haben dazu geführt, daß die Ansprüche an Bildbearbeitungssoftware gestiegen sind. Dabei muß professionelle digitale Bildbearbeitung heute nicht mehr teuer...

MediKurz

WZ
Wer sich über die Vielzahl von unverständlichen Abkürzungen ärgert oder gerne wissen möchte, was zum Beispiel Abkürzungen wie AVK, BDP, CMMS, DDAVP, SIADH, WBAPPT bedeuten, der findet in MediKurz® eine Hilfe. MediKurz ist die "computerisierte"...

Optimierung der Arzneimittelverordnung

EB
Die Arzneimitteldatenbank des Scholz-Verlages, München, bietet dem Anwender die Möglichkeit, Nebenwirkungen und Gegenanzeigen zu einzelnen Medikamenten nicht nur strukturiert und gewichtet in übersichtlichen Tabellen abzurufen, sondern unterstützt...

VISIOmed: Bilddokumentationssystem

Krüger-Brand, Heike E.
Mit dem modular aufgebauten Bilddatenbank- und -kommunikationssystem VISIOmed lassen sich medizinische Bilder in der Arztpraxis und der Klinik aufnehmen, archivieren, vergleichen und versenden. Wesentliche Bestandteile der Software sind...

CD-ROM Medizin Englisch

Orbach, Heinz
Es sei vorweg gesagt, der sicher stolze Preis der CD-ROM "Medizin Englisch", herausgegeben vom Langenscheidt Fachverlag, ist berechtigt. Alle medizinischen Fachgebiete sind berücksichtigt, eingeschlossen Biochemie, gerichtliche Medizin und Genetik....

Therapie von Fettstoffwechselstörungen per PC

WZ
Die Risikofaktoren für das Auftreten der Atherosklerose sind identifiziert. Die Pathomechanismen der klinischen Auswirkungen scheinen aufge-klärt. Nun steht der Arzt vor der Aufgabe, das kardiovaskuläre Risiko für jeden (potentiellen) Patienten zu...

Medizinisches Intranet Mittelfranken e. V.: Praxisbezogener „Workflow“

Krüger-Brand, Heike E.
Der Verein "Medizinisches Intranet Mittelfranken", eine private Initiative engagierter Ärzte, baut ein eigenes medizinisches Kommunikations- und Informationsnetz für den Großraum Mittelfranken auf. Der im März 1998 gegründete Verein ist aus einem...

Newsletter Tips & Tricks

EB
Aufgrund der großen Nachfrage nach den Tips und Tricks zur Internet-Praxis unter www.tips-tricks.de können sich Interessenten die Informationen seit kurzem auch als Newsletter per E-Mail zusenden lassen. Der einmal pro Woche verschickte...

Deutsches Gesundheitsnetz DGN: Starke Verschlüsselungstechniken

Der Aufbau medizinischer Kommunikationsplattformen ist ein komplizierter technischer Vorgang, da höchsten Ansprüchen an Datenschutz und Datensicherheit Rechnung getragen werden muß. Das von der Deutschen Apotheker-und Ärztebank und von o.tel.o...

Prävention und Gesundheitsmedizin

EB
Eine Initiative niedergelassener Ärzte, die Aktionsgemeinschaft für Gesundheitsmedizin und Gesundheitsbildung AGG, Unterwössen, hat einen Internet-Service für Laien und Ärzte eingerichtet, der neutral über Möglichkeiten der Gesundheitsmedizin...

Medizininformatik-Treffpunkt

EB
Ein Web-Angebot für Wissenschaftler und Mitarbeiter des Bereichs "Medizinische Informatik" sowie für Mitarbeiter von EDV-Abteilungen in Kliniken ist unter http://privat. schlund.de/Thieme/home.html zu finden. Der Service ist im Rahmen der...

Kryptographie international

Krüger-Brand, Heike E.
Im Gegensatz zu den USA, Großbritannien oder Frankreich herrscht in Deutschland bisher ein liberaler Umgang mit Verschlüsselungstechnologie: Verschlüsselungstechniken dürfen frei entwickelt und verwendet werden, und die Nutzung von Kryptoprodukten...

Online-Klick

EB
Der virtuelle Medizin &MedTech-Verlag hat unter der Adresse http:// ourworld.compuserve.com/homepages/Medizin_Verlag eine Plattform für die Informationssuche zu Medizintechnik und Pflegeversicherung aufgebaut. Der Bereich Medizintechnik umfaßt u. a....

Das Euro-Zeichen

Münchhoff, Peter
PC 5/98, Seite 6 Hier ein kleiner Trick zum Euro-Symbol: Nachdem die "True Type Font"-Datei eurologo.ttf aus dem Web heruntergeladen und in das Verzeichnis c:\windows\fonts kopiert bzw. importiert wurde, steht sie zum Beispiel in MS-Word 6 als...

Innovationsfeindlich?

Zietz, Reinhard
PC 4/98, Seite 24 f. Können wir in Deutschland nicht einmal davon abgehen, alles nur negativ zu sehen? Müssen sich obendrein die ärztlichen Kollegen an die Spitze dieser Negativbewegung setzen? Da geht ein Aufschrei durch die Kollegenwelt, nur weil...

Pro Matrixdrucker

Luong, Quang-Huy
PC 3/98, Seite 12 ff. Eine Umstellung vom Matrixdrucker auf Laserdrucker in der Arztpraxis ist für das Drucken von Formularen aus Gründen der Wirtschaftlichkeit und des Umweltschutzes nicht sinnvoll. (...) Der Farbtintenstrahldrucker kommt als Ersatz...

Bildschirmschoner

Solga, Matthias
Wenn Bildschirmschoner in redaktionellen Artikeln von Computerzeitschriften erwähnt werden, wird immer wierder betont, moderne Farbbildschirme könnten nicht mehr einbrennen, daher wären Bildschirmschoner nicht mehr nötig. Das ist ein folgenschwerer,...

Nützliche Werkzeuge in der Genomanalyse: DNA-Chips

Eickhoff, Holger
Genomforschung und -informatik suchen nach Möglichkeiten, die bei der Entschlüsselung der Erbinformation anfallende Datenflut zu strukturieren, auszuwerten und zu speichern. Dabei werden unterschiedliche Verfahren und Werkzeuge eingesetzt. Eine große...
Anzeige

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort