Perspektiven der Pneumologie & Allergologie 2/2018

Freitag, 15. Juni 2018

Editorial

Zylka-Menhorn, Vera
Elektrische Zigaretten gelten bei vielen Rauchern als harmlose Alternative zu klassischen Tabakzigaretten. Zu den gesundheitlichen Folgen gibt es allerdings erst wenige Studien – einige deuten darauf hin, dass E-Zigaretten weniger schädlich sind als...

Asthma bronchiale: Neue Medikamente und Therapieprinzipien

Kardos, Peter; Worth, Heinrich; Criée, Carl-Peter
Kernpunkte der neuen S2k-Leitlinie zur Diagnostik und Therapie bei Asthma bronchiale. So sind inhalative Antiasthmatika nunmehr Mittel der ersten Wahl für Patienten mit leicht- und mittelgradiger Erkrankung. Asthma gehört mit mehr als 5 Millionen...

Lungenarterienembolie: Status 2018

Wilkens, Heinrike; Held, Matthias
Da vielfältige klinische Erscheinungsbilder die Diagnose einer Lungenarterienembolie erschweren, bleiben circa 50 % der Fälle unentdeckt. Worauf ist zu achten und worin besteht die derzeitige Therapie? Eine Lungenembolie ist durch mechanische...

Lungenkrebs: Netzwerk soll Versorgung von Patienten verbessern

Zylka-Menhorn, Vera
15 universitäre Krebszentren schließen sich im „nationalen Netzwerk Genomische Medizin Lungenkrebs“ zusammen mit dem Ziel, Patienten mit fortgeschrittenem Lungenkrebs den Zugang zu molekularer Diagnostik und innovativen Therapien zu ermöglichen....

Anfallartige Atemnot: Was, wenn kein Asthma?

Koczulla, Andreas Rembert; Kenn, Klaus
Bei unklarer Atemnot, die nicht auf eine leitlinienkonforme Asthmatherapie anspricht, sollte frühzeitig an eine intermittierende funktionelle Atemstörung gedacht werden. Spezielle Atemstrategien reichen aus, den Betroffenen Erleichterung zu...

Penicillinallergie (1): Wenn die Vermutung nicht zutrifft

Sachs, Bernhardt; Grüger, Thomas; Pantke, Ellen
Viele Menschen glauben fälschlicherweise, sie seien gegen Penicillin allergisch und erhalten Breitspektrum- und Reserveantibiotika. Gezielte Diagnostik könnte helfen, Antibiotikaresistenzen einzudämmen und Kosten einzusparen. Circa 10 % der Patienten...

Quantitative Computertomographie: COPD sichtbar machen

Grunert, Dustin
Mit der quantitativen Computertomographie können nicht nur anatomische Strukturen, sondern auch funktionelle Lungenparameter sichtbar gemacht werden. Ein neuronales Netzwerk wertet die Daten aus und verbessert stetig die Genauigkeit der eigenen...

Penicillinallergie (2): Limitierte Diagnostik und ihre Folgen

Klimek, Ludger; Merk, Hans F.
Die Versorgung von Patienten mit Penicillinallergien ist in Deutschland durch das Fehlen zugelassener Diagnostikallergene erheblich eingeschränkt. Dieser Mangel fördert die Entwicklung resistenter Keime und belastet das Gesundheitsbudget. Circa 10 %...

Dreifach-Therapie bei COPD: Neue Evidenz

Studiendaten, die u.a. im Rahmen von Zulassungsverfahren für neue Produkte erhoben wurden, haben jüngst viel Bewegung in die Behandlung der chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) gebracht. Sie zeigen, dass be-reits vortherapierte...

Reduktion der Hustenschwere: Vorsprung mit Prospan

Im Rahmen der Behandlung akuter Atemwegsinfekte ist es Patienten wichtig, dass das Hustenarzneimittel ihrer Wahl nicht nur wirkt, sondern auch, dass es das schnell tut. Prospan kommt dieser Anforderung nach, wie eine kürzlich durchgeführte...

Schweres Asthma: Therapie mit Biologika

Bei einem Symposium im Rahmen des Kongresses der EAACI in München wurde deutlich, dass der Stellenwert von Biologika als gezielte Therapiestrategie in der Behandlung des schweren Asthmas immer größer wird. In der aktuellen S2k-Asthma-Leitlinie wird...

Richtige Diagnose, effektive Therapie: Optimale Asthmakontrolle

Die richtige Diagnose und eine effektive Therapie bilden die Grundlage für ein gutes Asthma-Management. In die Auswahl eines Devices sollten auch die Bedürfnisse des Patienten einfließen. Für eine erfolgreiche Therapie muss der Wirkstoff in...

Frühmorgendliche Symptome: Hilfe von Brimica Genuair

Viele COPD-Patienten leiden unter Symptomen am frühen Morgen und sind dadurch in ihrer körperlichen Aktivität eingeschränkt. Selbst alltägliche Tätigkeiten wie Aufstehen, Duschen und Ankleiden führen zu Problemen. Zu diesem Kernergebnis kommt eine...

S2k-Leitlinie zur Rhinosinusitis: Evidenzbasierte Therapie

Die akute Rhinosinusitis (ARS) symptomorientiert behandeln und Antibiotika nur in Ausnahmefällen bei Patienten mit besonderen Risikofaktoren einsetzen – das ist die Hauptbotschaft der 2017 erschienenen DEGAM-/DGHNO-S2k-Leitlinie zur...

Strukturiertes Therapieprogramm: Nur ein Inhalationssystem

Ein entscheidender therapeutischer Aspekt bei der Asthma- und COPD-Behandlung ist, dass die inhalativen Arzneimittel zuverlässig eingenommen werden. Doch trotz Disease-Management-Programm (DMP) und Schulungsangeboten inhalieren Betroffene oft nicht...

Asthma-Anfälle verhindern: Luftreinigung mit Airsonett

Während des Schlafens steigen durch die erwärmte Luft besonders viele Allergene (z.B. aus dem Bettzeug) auf und verschlimmern gerade in der Nacht zusätzlich die allergischen Symptome, dadurch kann es vermehrt zu Asthma-Anfällen oder Juckreizattacken...
Anzeige