ArchivRecherchePhysiotherapie: Dokumentation standardisieren

TECHNIK

Physiotherapie: Dokumentation standardisieren

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Über die Entwicklung eines elektronischen Dokumentationsstandards für den physiotherapeutischen Abschlussbericht (ePhysiotherapiebericht), ähnlich wie er für den elektronischen Pflegebericht bereits entwickelt wurde, berichtete Daniel Flemming von der Fachhochschule Osnabrück bei der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie in Mainz. Laut Flemming werden jährlich circa 27 Millionen physiotherapeutische Verordnungen in Deutschland ausgestellt. Die Heilmittelverordnung erfolgt durch den Arzt, wird an den Therapeuten weitergegeben, der nach der Heilmittelrichtlinie ein Feedback in Form eines Therapieberichts geben muss. Die Form dieses Abschlussberichts sei bislang nicht vorgegeben. Auch gebe es keine breite Wissensbasis zu elektronischen Standarddokumenten in der Physiotherapie, erläuterte Flemming. Ein standardisierter ePhysiotherapiebericht könnte künftig die Kontinuität der Versorgung sicherstellen und eine vernetzte Versorgung unterstützen.

Anhand von Dokumentenanalyse, Literaturrecherche und Experteninterviews wurde ein Grobmodell eines standardisierten Berichts auf Basis von CDA/HL7 Version 3 (Clinical Document Architecture/ Health Level 7) erstellt. Das Modell umfasst laut Flemming medizinische Informationen wie die Diagnose der Heilmittelverordnung, den Physiotherapieprozess, unter anderem mit Eingangsbefund, Intervention und Behandlungszielen, sowie den Abschlussbefund mit der prognostischen Einschätzung.

Der elektronische Physiotherapiebericht sei ein realistisches Anwendungsszenario, das vor dem Hintergrund des geplanten elektronischen Beruferegisters für Gesundheitsberufe und der Ausgabe von elektronischen Heilberufsausweisen an Bedeutung gewinnen könne, erklärte Flemming. Das im Rahmen einer Masterarbeit erstellte Konzept wird derzeit mit den beteiligten Berufsverbänden diskutiert, um einen möglichst breiten Konsens über den ePhysiotherapiebericht zu erzielen. Informationen per E-Mail: d.flemming@hs-osnabrueck.de. KBr

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Stellenangebote

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Anzeige