szmtag Unfälle durch „zu dichtes Auffahren“ weiter gestiegen
ArchivRechercheUnfälle durch „zu dichtes Auffahren“ weiter gestiegen

VARIA: Auto und Verkehr

Unfälle durch „zu dichtes Auffahren“ weiter gestiegen

DVR

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Zu dichtes Auffahren gehört nach wie vor zu den Hauptunfallursachen. So erhöhte sich die Zahl der Crashs durch unzureichenden Sicherheitsabstand innerhalb von vier Jahren im gesamten Bundesgebiet um mehr als 17 Prozent – in den alten Bundesländern um 9,3 Prozent, in den neuen gar um 93 Prozent von 4 515 auf 8 706 Fälle. Damit hatten Unfälle mit Personenschaden, hervorgerufen durch zu geringen Abstand, gegenüber anderen Ursachen bei weitem die höchste Steigerungsquote. Auf Initiative des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) hängen jetzt Plakate an Deutschlands Autobahnen und Bundesstraßen, die an die Autofahrer appellieren, angemessenen Abstand zu halten. DVR
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Stellenangebote

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Anzeige