ArchivRechercheSchweiz nimmt: genmanipulierten Käse vom Markt

POLITIK: Nachrichten - Ausland

Schweiz nimmt: genmanipulierten Käse vom Markt

Dtsch Arztebl 1997; 94(34-35): A-2179 / B-1850 / C-1742

MD

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS BERN. Der Schweizer Käsehersteller Baer hat die Rücknahme seiner Yasoja-Produkte vom Markt angeordnet, weil darin gentechnisch verändertes Soja-Eiweiß entdeckt worden war. In Bern wurde bekannt, daß 30 000 Pakete, das entspricht 7,5 Tonnen, betroffen sind. Daraufhin forderte die Firma Restaurants und Einzelhändler auf, den Verkauf von Yasoja zu stoppen.
Ein Gesetz in der Schweiz sieht Haft- oder Geldstrafen für die Manipulation von Lebensmitteln vor. Im kommenden Jahr muß eine solche Manipulation auf der Verpackung der Produkte angezeigt sein. MD
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige