szmtag Autopsie: Unverzichtbar
ArchivRechercheAutopsie: Unverzichtbar
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Als langjähriger Kliniker überwiegend an Universitätskliniken habe ich den hohen Erkenntnisgewinn aus regelmäßigen Sektionen sehr schätzen gelernt. Für die effektive Ausbildung der Medizinstudenten auch an den akademischen Lehrkrankenhäusern sind möglichst häufige Sektionen unverzichtbar. Der dramatische Rückgang der Sektionsrate ist ein Skandal. Als Grund werden meist mangelhafte Finanzierung oder das fehlende Einverständnis der Angehörigen angegeben. Nach meiner Erfahrung lässt sich das Einverständnis der Angehörigen fast immer erreichen, wenn man vernünftig mit ihnen spricht. Dasselbe gilt für die Finanzierung. Es fehlt also offenbar am guten Willen bei den Beteiligten. Deshalb sollte man eine Sektionsquote von mindestens 50 Prozent für Universitätskliniken und akademische Krankenhäuser zur nachzuprüfenden Pflicht machen, um eine optimale klinische Aus- und Weiterbildung zu garantieren.

Dr. med. Karl-Heinz Gebhardt, 76228 Karlsruhe

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Stellenangebote

    Anzeige