ArchivRechercheSolidarität: Alle Einkünfte heranziehen

BRIEFE

Solidarität: Alle Einkünfte heranziehen

Böhm, Hans-Martin

Zur Kostenmisere im Gesundheitswesen:
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS An allen Ecken und Enden werden Schuldige und Lösungen der Finanzmisere im Gesundheitswesen gesucht.
Ich meine, die Forderung von Heiner Geißler, CDU, (DÄ Heft 34–35/2002) muss umgesetzt werden: Alle Einkünfte sind zur Berechnung der Krankenkassenbeiträge heranzuziehen. Wir brauchen die „Plusrunde für die höheren Einkommen“ und nicht eine Nullrunde für alle. Und das auch für die Rentenversicherungen. Je länger wir uns dagegen wehren, desto sicherer (und dann mit Recht) kommt die Einheitsversicherung für alle.
Und es gibt sie noch, die weit über dem Durchschnitt verdienenden Ärztinnen und Ärzte. Würde Porsche sonst auf der ersten Seite dieser Zeitschrift werben?
Gerechtigkeit, soziale Gleichheit und Solidarität sind in allen Bereichen der Gesellschaft dringend umzusetzen, wir Reichen können gleich dazu beitragen.
Dr. med. Hans-Martin Böhm, Altmann-Weg 6, 88161 Lindenberg
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Stellenangebote

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Anzeige