szmtag Freier Wille: Kategorienfehler
ArchivRechercheFreier Wille: Kategorienfehler
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ärzte (oder nur das DÄ?) scheinen die Frage nach dem Leib-Seele-Problem nun für immer als Leib-Antwort gelöst zu haben. Freier Wille – nur ein Spiel der Neuronen. Dabei bleibt diese These, auf diesen Leitartikel angewandt, selbstwidersprüchlich. Der Leitartikel ist dann auch nur das Spiel der Neuronen des Verfassers und in seiner Aussagekraft beliebig. Seit Kant wird diese Verwirrung als Kategorienfehler bezeichnet. Der wechselnde Zellulosegehalt im Papier des DÄ steht nicht für dessen Wahrheitsgehalt, die Tiefe der Farbschichten und die Spektralanalyse von Picassos Guernica sagen nichts über den moralischen oder ästhetischen Wert des Bildes aus, und Freiheit, Schuld und Verantwortung gehören einer anderen Kategorie als die materiellen Grundlagen derselben an. Der Vorwurf, dass Ärzte nur Leib-Ärzte sind und sich vor der Seele, vor dem freien Willen ihrer Patienten fürchten, wird durch diesen Leib-Artikel unterstützt und entspricht dem gleichen Kategorienfehler. Ich kenne durchaus auch andere Vertreter Ihres Berufsstandes.
Dr. rer. nat. Dipl.-Psych. Holger Richter, St.-Marien-Krankenhaus Dresden, Selliner Straße 29, 01109 Dresden
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Stellenangebote

    Anzeige