szmtag GKV: An Selbstbeteiligung koppeln
ArchivRechercheGKV: An Selbstbeteiligung koppeln

SPEKTRUM: Leserbriefe

GKV: An Selbstbeteiligung koppeln

Woll, F.-R.

Zu dem Kommentar von Prof. Dr. med. Fritz Beske in Heft 17/1997: "Transparenz um jeden Preis?"
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS . . . Ich frage mich, was ein Patient mit Punktwerten anfangen soll, die interpretationsbedürftig sind, ohne Angabe von DM-Beträgen als Korrelat erbrachter Leistungen, die nicht einmal wir Ärzte selbst kennen. Aber selbst wenn DM-Beträge angegeben wären, so lägen sie ja auf keinen Fall vier Wochen nach Ablauf des Quartals vor, ehe nicht sachliche Berichtigung, Wirtschaftlichkeits-, Plausibilitätsprüfung und Vertikalvergleich zur Anwendung gekommen sind. Transparenz gern, dann aber für uns Leistungserbringer bitte auch.
Wer zahlt den Aufwand für diese Information an den Patienten? Eine solche Maßnahme verschlänge Unsummen an Zeit und Geld. Der Vergleich mit dem Privatpatienten greift nicht, denn er erhält eine Rechnung und keine Information. Ich erinnere mich sehr genau, daß, als vor Jahren einmal die Rede davon war, die Kassen selbst sollten dieser Informationspflicht dem Patienten gegenüber nachkommen, diese nur unter folgenden Bedingungen dazu bereit gewesen wären: Vorlaufzeit von zwei Jahren, Erweiterung des Personalbestandes um etliche Prozent und Bereitstellung einer zusätzlichen Geldsumme in Millionenhöhe. Seltsam, das Thema war damals schnellstens vom Tisch.
Ich bin mit Herrn Prof. Beske der Meinung, daß Information an Kassenpatienten nur an Kostenerstattung und Selbstbeteiligung gekoppelt werden kann in Form einer Rechnung in Anlehnung an die GOÄ mit kalkulierten Preisen, die unmittelbar nach Inanspruchnahme des Arztes vom Patienten zu begleichen ist . . .
F.-R. Woll, Blumenwiese 13, 54329 Konz
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Stellenangebote

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Anzeige