ArchivRechercheNS-Zeit: Die mutige Aufklärerin
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Im IPPNW-Forum Nr. 124, Dezember 2010, S. 12–13 steht, dass in dem 1948 herausgegebenen Buch von Dr. med. Alice von Platen die erste geschlossene Darstellung der Euthanasie-Verbrechen vorliegt mit dem Titel „Die Tötung Geisteskranker in Deutschland“. Beschrieben wird es als ein epochemachendes Werk einer mutigen Aufklärerin. Das Buch wurde ignoriert, sabotiert, eingestampft. Es war nur wenigen bekannt und wurde 1992 neu herausgegeben.

Die kritische Erforschung der Psychiatrie in der NS-Zeit erfolgte also nicht erst 1980, wie Schneider beschrieb.

Anzeige

Ich hoffe, dass die Psychiater zu diesem Thema nicht nur ein „Bußritual“ vornehmen, sondern zutiefst erschrecken, welche Gefahren im ärztlichen Berufsstand liegen. Für die Familien der Ermordeten und für unser Land ist es gut, dass die zweite Ärztenachfolgegeneration jetzt bekennt.

Dr. Dietmut Thilenius, 65812 Bad Soden

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Stellenangebote

    Anzeige