DÄ plusBlogsVom Arztdasein in AmerikaDer Wunsch nach Auswanderung unter deutschen Ärzten
Vom Arztdasein in Amerika

Vom Arztdasein in Amerika

Das Staatsexamen wurde 2007 abgelegt, und nicht nur die Frage der Fachrichtung, sondern auch die des Arbeitsortes musste beantwortet werden. Nachdem das Assistenzarztdasein in Frankreich und Deutschland ausprobiert wurde, ging es nach Minneapolis im Jahr 2009. Es schreibt Dr. Peter Niemann über seine Ausbildung zum Internisten (sowie der Zeit danach) und über die Alltäglichkeiten, aber auch Skurrilität eines Arztlebens in USA.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vom Arztdasein in Amerika

Der Wunsch nach Auswanderung unter deutschen Ärzten

Freitag, 6. September 2019

Kann sich noch jemand an folgende Nachricht vom Oktober 2018 erinnern: „Viele Deutsche würden gerne auswandern“? Sie entstammt der Süddeutschen Zeitung (Quelle: https://www.sueddeutsche.de/leben/familie-viele-deutsche-wuerden-gern-auswandern-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-181010-99-309486), wurde aber auch in anderen Zeitungen in ähnlichem Wortlaut gedruckt.

Damals hatte eine Befragung von knapp 2.100 Deutschen einen zunehmenden Auswan­derungswillen zutage gefördert. Dabei war erstaunlich, dass nicht nur Jüngere sondern auch die nicht mehr ganz Jungen, im Fall der Studie also die über 55-jährige, ebenfalls und sogar verstärkt auswandern wollten. Die Motive waren weniger finanzieller Art als der Wunsch nach einem ruhigeren und entspannteren Leben (38%), einer höheren Lebensqualität (33%) oder einem besseren Wetter (31%).

55% aller Deutschen wollten laut dieser Untersuchung Ende 2018 auswandern – das empfand ich damals als Paukenschlag. Man stelle sich einmal vor, nur ein Zehntel würde diesen Wunsch umsetzen – Deutschland hätte auf einen Schlag vier Millionen Einwohner weniger. Abgesehen davon, dass sich die Frage stellt, welche Konsequenzen eine solche Migration für Deutschland und sein Sozialsystem hätte.

Anzeige

Doch statt einer größeren Diskussion passierte nichts, und die Studie verschwand klanglos vom Medienhorizont. Dabei wäre eine Diskussion nicht nur wegen des hohen Anteils auswanderungswilliger Deutscher nötig gewesen, sondern weil sich ihre Zahl deutlich seit 2016 erhöht hatte.

Doch was ist mit uns deutschen Ärzten? Wollen wir auswandern? Und gilt Ähnliches für die Ärzte aus Luxemburg, Österreich oder der Schweiz? Ist das Phänomen der Auswanderungs­sehnsucht auf die Kultur, auf die politische oder die wirtschaftliche Lage zurückzuführen? Es gäbe so viele spannende Fragen und Diskussionsmöglichkeiten.

Doch leider fehlen Zahlen – eine traurige Lücke aus meiner Sicht. Hier könnte ein wissenschaftlich Interessierter sicherlich ohne viel Arbeit eine Befragung und Publikation zusammenstellen. Weiterhin würde er im politischen Betrieb damit Aufmerksamkeit erregen.

Aus meiner Perspektive vermute ich eine Zunahme des Auswanderungswunsches unter deutschen, aber auch österreichischen Ärzten. Nicht nur, dass mir mittlerweile reihenweise Kollegen von ihrer Auswanderung beziehungsweise ihrem Wunsch auf Seminaren in Deutschland erzählen, sondern auch die mich über verschiedene Kanäle erreichende Korrespondenz zum Thema „Auswanderung in die USA“ hat deutlich zugenommen. In gefühlt immer kürzeren Abständen erhalte ich Anfragen von zum Teil seit Jahrzehnten arbeitenden Ärzten wie man in die USA auswandern und dort arbeiten könne.

Leider ist die Antwort, die ich geben muss, meistens eine für den Fragenden ernüchternde: Es gibt nur sehr, sehr selten Anerkennungsmöglichkeiten und wer in die USA gehen möchte, der muss im Regelfall aller Schritte der Weiterbildung durchlaufen.

Mich würde nun interessieren ob, ähnlich der oben zitierten Studie, der Wunsch nach Auswanderung unter Ärzten zugenommen hat. Falls ein Leser sich auskennt in diesem Thema, dann würde ich mich über Post freuen.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
Alle Blogs
Vom Arztdasein in Amerika
Vom Arztdasein in Amerika
Gesundheit
Gesundheit
Frau Doktor
Frau Doktor
Pflegers Schach med.
Pflegers Schach med.
Dr. werden ist nicht schwer...
Dr. werden ist nicht schwer...
Global Health
Global Health
Dr. McCoy
Dr. McCoy
Das lange Warten
Das lange Warten
Sea Watch 2
Sea Watch 2
PJane
PJane
Praxistest
Praxistest
Res medica, res publica
Res medica, res publica
Studierender Blick
Studierender Blick
Britain-Brain-Blog
Britain-Brain-Blog
Unterwegs
Unterwegs
Lesefrüchtchen
Lesefrüchtchen
Gratwanderung
Gratwanderung
Polarpsychiater
Polarpsychiater
praxisnah
praxisnah