szmtag Finanzielle Einbußen durch COVID-19
DÄ plusBlogsVom Arztdasein in AmerikaFinanzielle Einbußen durch COVID-19
Vom Arztdasein in Amerika

Vom Arztdasein in Amerika

Das Staatsexamen wurde 2007 abgelegt, und nicht nur die Frage der Fachrichtung, sondern auch die des Arbeitsortes musste beantwortet werden. Nachdem das Assistenzarztdasein in Frankreich und Deutschland ausprobiert wurde, ging es nach Minneapolis im Jahr 2009. Es schreibt Dr. Peter Niemann über seine Ausbildung zum Internisten (sowie der Zeit danach) und über die Alltäglichkeiten, aber auch Skurrilität eines Arztlebens in USA.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vom Arztdasein in Amerika

Finanzielle Einbußen durch COVID-19

Mittwoch, 16. Dezember 2020

Viele von uns die im Gesundheitsbereich arbeiten, haben während der sogenannten COVID-19-Pandemie immer wieder mitgeteilt bekommen, wie wichtig die Arbeit im Gesundheitswesen für die Gesellschaft sei: „Krankenpfleger, Pflegeassistenten, Rettungssanitäter, Ärzte und alle, die im Gesundheitsbereich tätig sind, sind wesentliche Stützen unserer Gesundheits­versorgung“.

Es tat vielen von uns gut diese öffentliche Anerken­nung zu erhalten. Zusätzlich gab es kleinere Gesten der Dankbarkeit, und ich erinnere mich z.B. an Angebote von Kaffeefilialen und Tankstellen, kleine Geschenke, einen Schokoladenriegel oder eine Tasse Kaffee umsonst zu bekommen weil wir im Gesund­heits­sektor arbeiten. Auch ein persönliches Lob oder eine kleine Dankeskarte waren positive Erinnerungen aus dieser Zeit der frühen COVID-19-Pandemie.

Doch wie so oft folgten den netten Worten der Politiker und Administratoren keine Taten. Mittlerweile ist in den USA die erste größere Zahl an COVID-19 positiv Getesteten und -Infizierten vom Gesundheitssystem versorgt worden, und damit die erste „Welle“ verstrichen. Das erlaubt einen Rückblick angesichts nun verfügbarer Zahlen, wie und ob sich beispielsweise diese Dankesworte auch jenseits kleiner symbolischer Gesten niederschlug. Und was ist am Wichtigsten in den USA? Geld. Hat sich also dieser Dank in höheren Verdiensten oder Zulagen niedergeschlagen?

Anzeige

Die Antwort ist ein klares Nein. Die Mehrzahl der Ärzte hat während der sogenannten ersten Pandemiewelle sogar deutliche finanzielle Einbußen hinnehmen müssen: 62 % von mehr als 1.000 befragten amerikanischen Ärzten gaben an, dass ihr Einkommen in der ersten Hälfte des Jahres 2020 gesunken sei. Wer sich noch an diese Zeit erinnert, der weiß auch warum: Eher unterdurchschnittlich belegte Krankenhäuser, abgesagte Operationen und verwaist wirkende Arztpraxen. Einige meiner chirurgischen Kollegen haben damals monatelang Urlaub gemacht und einem wurde sogar gekündigt, weil es viel zu wenig Arbeit gab.

Entsprechend dramatisch waren z.B. die Geldeinbußen bei Augenärzten, plastischen Chirurgen, HNO-Ärzten und Allergologen, denn hier finden viele Routine­eingriffe statt. Etwa die Hälfte dieser Kollegen mußte während der ersten COVID-19-Pandemiewelle mit Einnahmeeinbußen von mehr als 50 % zurechtkommen.

Natürlich wird auf hohem Niveau geklagt. Denn noch immer verdienen amerikanische Ärzte im internationalen Vergleich sehr gut. Trotzdem ist es wichtig aufzuzeigen, dass zwar öffentliches Lob verteilt wurde, die allermeisten Ärzte aber klare finanzielle Einschnitte zu verkraften hatten, die Pandemie also nicht nur emotional und beruflich, sondern auch pekuniär belastend war. Übrigens wollen deshalb jetzt etwas mehr als 20 % der befragten Ärzte vorzeitig in Rente gehen, aber das ist ein anderes Thema.

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
Avatar #88599
elisse
am Freitag, 18. Dezember 2020, 13:28

Nord Dakota?

Ich hatte sehr auf eine Wiederaufnahme der Situation in Nord Dakota gehofft. Aber diese oberflächliche Finanzdebatte erklärt auch schon etwas.
LNS
Alle Blogs
Vom Arztdasein in Amerika
Vom Arztdasein in Amerika
Gesundheit
Gesundheit
Frau Doktor
Frau Doktor
Pflegers Schach med.
Pflegers Schach med.
Dr. werden ist nicht schwer...
Dr. werden ist nicht schwer...
Global Health
Global Health
Dr. McCoy
Dr. McCoy
Das lange Warten
Das lange Warten
Sea Watch 2
Sea Watch 2
PJane
PJane
Praxistest
Praxistest
Res medica, res publica
Res medica, res publica
Studierender Blick
Studierender Blick
Britain-Brain-Blog
Britain-Brain-Blog
Unterwegs
Unterwegs
Lesefrüchtchen
Lesefrüchtchen
Gratwanderung
Gratwanderung
Polarpsychiater
Polarpsychiater
praxisnah
praxisnah