DÄ plusBlogsLesefrüchtchenSchweinegrippen-Filz
Lesefrüchtchen

Lesefrüchtchen

Aus berufs- und standespolitischem Blickwinkel kommentiert der Journalist Norbert Jachertz, Köln/Berlin, “Vermischtes” – von harter Politik bis zu beiläufigen Ereignissen.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Lesefrüchtchen

Schweinegrippen-Filz

Mittwoch, 9. September 2009

Diesmal macht Novartis das Geschäft. Die Bundesländer bestellen 18 Millionen Dosen des Schweinegrippenimpfstoffes - und das, obwohl die Ländergesundheitsminister Zweifel haben, dass die "Pandemie" so gefährlich ist wie lange behauptet. Vielleicht hat sich inzwischen herumgesprochen, dass die WHO die Pandemie-Kriterien beizeiten aufgeweicht hatte.

Die Vertragsdetails über den Impfstoffkauf sind vertraulich. Das ist skandalös, handelt es sich doch um einen öffentlichen Auftrag. Das Gemauschel wird aber verständlich, wenn es stimmt, dass Novartis bis zu 40 Prozent höhere Preise nimmt als SmithKlineGlaxo (die in den Genuss der ersten Bestellung kamen), das spricht für eine undurchschaubare Preiskalkulation. Die erstaunliche Preisgestaltung offenbarte der "Spiegel", der in Heft 37 auch auf das Beziehungsgeflecht zwischen Paul-Ehrlich-Institut, Robert-Koch-Institut, der Stiko und den Impfstoffproduzenten aufmerksam macht.

Bezahlen für das, was die Länder bestellen, sollen die Krankenkassen. Sie müssten eigentlich laut protestieren. Immerhin wird sie die Impfaktion um die zwei Milliarden Euro kosten. Geld, das anderswo fehlt.

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #87250
adonis
am Sonntag, 13. September 2009, 09:35

BRD

Bananenrepublik Deutschland. Man darf den deutschen Bundestag wählen, aber der Vertrag ist nicht öffentlich. Schande über Deutschland.
Allerdings teile ich nicht unbedingt ihre Auffassung, dass es nur ein Korruption ist die zur Impfung führt. Man sehe in die USA und ihre Erfahrungen. Diese in den Wind zu schlagen, bedeutet, dass man alle Erfahrungen und Fehler selbst machen müsste. Das wäre fatal.
LNS
Alle Blogs
Vom Arztdasein in Amerika
Vom Arztdasein in Amerika
Gesundheit
Gesundheit
Frau Doktor
Frau Doktor
Pflegers Schach med.
Pflegers Schach med.
Dr. werden ist nicht schwer...
Dr. werden ist nicht schwer...
Global Health
Global Health
Dr. McCoy
Dr. McCoy
Das lange Warten
Das lange Warten
Sea Watch 2
Sea Watch 2
PJane
PJane
Praxistest
Praxistest
Res medica, res publica
Res medica, res publica
Studierender Blick
Studierender Blick
Britain-Brain-Blog
Britain-Brain-Blog
Unterwegs
Unterwegs
Lesefrüchtchen
Lesefrüchtchen
Gratwanderung
Gratwanderung
Polarpsychiater
Polarpsychiater
praxisnah
praxisnah