DÄ plusBlogsGesundheitHautkrebs: Früherkennung beim Friseur
Gesundheit

Gesundheit

Gesundheit! Das Internet ist voll von medizinischen Ratschlägen. Viele sind gut gemeint. Manche sind skurril. Nicht alle halten, was sie versprechen. Hinter manchen vermeintlich harmlosen Tipps verbergen sich materielle Interessen. Unser Autor rme recherchiert, was evidenzbasiert ist und was nicht.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Gesundheit

Hautkrebs: Früherkennung beim Friseur

Dienstag, 20. März 2012

Die meisten Hautkrebse im Kopfbereich werden vermutlich von Friseuren entdeckt, aber in den allerwenigsten Fällen wohl erkannt. Neda Roosta von der Keck School of Medicine schlägt deshalb vor, Friseure und die Betreiber von Nagelstudios oder anderen Schönheitssalons zu schulen. Angesichts der geringen Verbreitung von Dermatologen ist dies sicher eine prima Idee, zumal mit jungen Frauen und Minoritäten gerade die Gruppen von Friseuren erreicht werden, bei denen Krebsdiagnosen oft erst sehr spät diagnostiziert werden.

Dass nicht-medizinische Berufe in die Prävention eingebunden werden können, hatte im letzten Jahr die Barber-1-Studie gezeigt. US-Mediziner hatten Friseuren in den von Afroamerikanern bewohnten Innenstädten das Blutdruckmessen beigebracht und dadurch die Zahl der Hypertonie-Diagnosen leicht gesteigert.

Anzeige
Ob dies beim Hautkrebs erreicht werden kann, ist unklar. Die Bestimmung des Blutdrucks ist leichter als die Diagnose von Basaliom, Spinaliom oder Melanom. Selbst Hausärzten fällt die Differenzialdiagnose häufig schwer.

Die British Association of Dermatologists hat vor zwei Jahren Plakate für Friseure entworfen. Die britischen Dermatologen raten heute dazu, die Erwartungen nicht allzu hoch zu schrauben. Friseure seien in der Regel nicht in der Lage, einen Hauttumor zu diagnostizieren. Da viele die Kopf- und Gesichtshaut ihrer Kunden jedoch regelmäßig sehen, könnten sie diese aber motivieren bei Veränderungen einen Hautarzt aufzusuchen.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #98372
Thelber
am Dienstag, 20. März 2012, 22:13

"Zum Arztbesuch motivieren" ....

... darauf kommt es an !!
Das darf dann gerne auch zunächst ein im Hautkrebs-Check geschulter Allgemeinarzt sein, die Hautärzte alleine können das doch gar nicht leisten ...
Der Haut-Check kostet mich im Schnitt 1 Minute zusätzlich, wenn ich die Patienten sowieso schon bis auf die Unterhose entkleidet beim Gesundheitscheck vor mir stehen bzw. liegen habe. Schätzungsweise 1 von 20 schicke ich zum Dermatologen, der sich dann für diesen Patienten aber bitte auch Zeit nehmen darf und nicht erst einen Termin in 4-6 Monaten anbietet ....
LNS
Alle Blogs
Gesundheit
Gesundheit
Vom Arztdasein in Amerika
Vom Arztdasein in Amerika
Frau Doktor
Frau Doktor
Pflegers Schach med.
Pflegers Schach med.
Dr. werden ist nicht schwer...
Dr. werden ist nicht schwer...
Global Health
Global Health
Dr. McCoy
Dr. McCoy
Das lange Warten
Das lange Warten
Sea Watch 2
Sea Watch 2
PJane
PJane
Praxistest
Praxistest
Res medica, res publica
Res medica, res publica
Studierender Blick
Studierender Blick
Britain-Brain-Blog
Britain-Brain-Blog
Unterwegs
Unterwegs
Lesefrüchtchen
Lesefrüchtchen
Gratwanderung
Gratwanderung
Polarpsychiater
Polarpsychiater
praxisnah
praxisnah