Blog: Vom Arztdasein in Amerika

Persönliches: Was nun?

Mittwoch, 2. August 2017

Im Mai dieses Jahres beendete ich meine Ausbildung zum Geriater an der Vanderbilt Universität. Der zweite Facharzt fiel mir nicht so leicht wie der erste, einfach weil, wie ein Kollege etwas überspitzt zu mir sagte, ein alter Gaul ...

Deutschlands Gesundheitswesen besser?

Dienstag, 25. Juli 2017

Ein Leser meines Blogs sandte mir jüngst einen Leserbrief aus seiner regionalen Zeitung, der Saint Petersburg Times zu. Darin geht es um die persönlichen medizinischen Erfahrungen eines amerikanischen Ehepaars, das zu Besuch in ...

Angst vor dem deutschen Gesundheitswesen?

Dienstag, 18. Juli 2017

Ich kenne recht viele Auslandsdeutsche in den USA. Natürlich halten sich viele von uns immer mal wieder in Deutschland auf, in einigen Fällen nur wenige Tage, in anderen monatelang. Gerade bei solchen längeren Aufenthalten stellt ...

„Westeuropäische“ Zähne

Donnerstag, 6. Juli 2017

Kürzlich saß ich mit mehreren Krankenschwestern in einer Kneipe gesellig zusammen. Wir sprachen über alles Mögliche, das gute örtliche Bier, die Schönheit des Mittleren Westens, eigene Kinder, interessante Patientenfälle, aber ...

Ist Kanada besser?

Donnerstag, 15. Juni 2017

In einer Aprilausgabe der renommierten Annals of Internal Medicine (Stephenson AL et al, Ann Intern Med 2017; 166 (8): 537–546) wurden jüngst die Überlebenszeiten von in Kanada und den USA behandelten Patienten mit Mukoviszidose ...

Vom Arztdasein in Amerika

Vom Arztdasein in Amerika

Das Staatsexamen wurde 2007 abgelegt, und nicht nur die Frage der Fachrichtung, sondern auch die des Arbeitsortes musste beantwortet werden. Nachdem das Assistenzarztdasein in Frankreich und Deutschland ausprobiert wurde, ging es nach Minneapolis im Jahr 2009. Es schreibt Dr. Peter Niemann über seine Ausbildung zum Internisten (sowie der Zeit danach) und über die Alltäglichkeiten, aber auch Skurrilität eines Arztlebens in USA.

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

Aktuelle Kommentare