DÄ plusBlogsVom Arztdasein in Amerika
Vom Arztdasein in Amerika

Vom Arztdasein in Amerika

Das Staatsexamen wurde 2007 abgelegt, und nicht nur die Frage der Fachrichtung, sondern auch die des Arbeitsortes musste beantwortet werden. Nachdem das Assistenzarztdasein in Frankreich und Deutschland ausprobiert wurde, ging es nach Minneapolis im Jahr 2009. Es schreibt Dr. Peter Niemann über seine Ausbildung zum Internisten (sowie der Zeit danach) und über die Alltäglichkeiten, aber auch Skurrilität eines Arztlebens in USA.

Die Neue Normalität (Frühsommer 2020)

Dienstag, 7. Juli 2020

Es ist Ende Juni 2020 und die Gesellschaft in den USA steht Kopf. Trotzdem geht alles seinen Gang: Trotz sich stetig erhöhender Fallzahlen von SARS-CoV2 positiv getesteten Menschen herrscht im Krankenhaus wieder reguläre ...

Machtstrukturen im Krankenhaus

Donnerstag, 11. Juni 2020

Wer sich mit postmoderner Philosophie beschäftigt, wird über kurz oder lang auf den Franzosen Michel Foucault stoßen. Neben aus meiner Sicht etwas obskuren Ideen hat er auf eingängige Art und Weise darauf aufmerksam gemacht, wie ...

Die leeren Krankenhäuser füllen sich allmählich

Montag, 8. Juni 2020

Viele der Leser kennen das Phänomen: Während der COVID-19-Pandemie war ein Großteil der Krankenhäuser im deutsch-, aber auch englischsprachigen Raum nicht über- sondern unterbesetzt. Es liegen mir zwar keine belastbaren Daten vor, ...

Wie sich Amerika demografisch verändert

Dienstag, 26. Mai 2020

Alle zehn Jahre werden in den USA Volkszählungen durchgeführt, und dadurch gibt es einen guten Überblick über die Bevölkerung und ihre Zusammensetzung. Übrigens ist die aktuelle Volkszählung die des Jahres 2020, die im März ...

Coronavirus: Versöhnlicher Ausklang

Montag, 11. Mai 2020

Während ich diesen Artikel niederschreibe, ist offiziell bei uns im Mittleren Westen der Höhepunkt der Coronaviruspandemie erreicht. Wir haben aktuell die vorletzte Woche des Monats April, und die letzten vier bis sechs Wochen ...