Blog: Pflegers Schach med.

Das Genie Zukertort

Dienstag, 30. Januar 2018

In der Oper „Zar und Zimmermann“ von Lortzing tritt in einer Arie auch ein Bürgermeister namens Van Bett auf, der an keinerlei Selbstzweifeln leidet und dem wir die folgenden geflügelten Worte verdanken: „O, ich bin klug und ...

Bamberger Schachgeschichte(n)

Mittwoch, 10. Januar 2018

Bekanntlich fand das Deutsche Ärzteschachturnier in den bisherigen 25 Jahren immer in einem Kurbad mit Casino statt. Doch 2006 schlug der Neurologieprofessor Dr. Peter Krauseneck aus Bamberg diese zum UNESCO-Weltkulturerbe ...

Vom Düsseldorfer „Seeklima“ und anderen Handicaps

Montag, 27. November 2017

Vor über hundert Jahren meinte der englische Schachmeister Joseph Henry Blackburne einmal, er habe noch nie gegen einen gesunden Gegner gewonnen. Schon immer verlor der Mensch nicht gern, und offenbar waren Ausflüchte seit jeher ...

Hohenzollern-Kaiser und schachspielende Ärzte

Montag, 6. November 2017

Eine Conditio sine qua non für den Austragungsort des Deutschen Ärzteschachturniers im Laufe der bisherigen 25 Jahre ist und war ein Spielcasino. Das kann man so oder so sehen. Doch immer gibt und gab es dort auch heilende Wässer ...

Mit starker Zughand

Freitag, 29. September 2017

Im August-Blog berichtete ich über die Betriebsschachgruppe der Asklepios-Kliniken in Hamburg, die immer „Heimvorteil genießt“ beziehungsweise diesen zweifelhaften Vorteil nolens hinnehmen muss. Der Grund: Gespielt wird in der ...

Pflegers Schach med.

Pflegers Schach med.

Das ehrwürdige Schachspiel übt auf viele Ärztinnen und Ärzte eine starke Faszination aus. Der Arzt und Internationale Schachgroßmeister Dr. med. Helmut Pfleger weiß davon zu berichten – humorvoll, kenntnisreich und mitunter im Wortsinne rätselhaft.

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

Aktuelle Kommentare