Serie: Diabetische Neuropathie

MEDIZIN: Aktuell

Serie: Diabetische Neuropathie – Blasenfunktionsstörungen und erektile Dysfunktion bei Diabetes mellitus Ätiologie, Diagnostik und Therapie

Dtsch Arztebl 1996; 93(33): A-2082 / B-1764 / C-1660

Blasenfunktions-, Erektions- und Ejakulationsstörungen sind beim Diabetiker wesentlich häufiger anzutreffen als bei Nichtdiabetikern; Sexualstörungen treten bei Diabetikerinnen dagegen nur selten auf. Da der Verlust der Reservoir- ...

MEDIZIN: Aktuell

Serie: Diabetische Neuropathie – Die autonome diabetische Neuropathie des Gastrointestinaltraktes

Dtsch Arztebl 1996; 93(27): A-1831 / B-1553 / C-1378

Patienten mit Diabetes mellitus, besonders die mit Typ-II-Diabetes, weisen überdurchschnittlich häufig gastrointestinale Symptome auf. Die Ursache dieser Symptome sind Störungen der gastrointestinalen Motilität, Sekretion, ...

MEDIZIN: Aktuell

Serie: Diabetische Neuropathie – Klinik und Therapie der sensomotorischen diabetischen Polyneuropathie

Dtsch Arztebl 1996; 93(23): A-1529 / B-1301 / C-1217

Das klinische Bild der diabetischen Polyneuropathie (PNP) ist uneinheitlich (2, 10), so daß aus dem klinischen Ausfallsmuster nicht mit Sicherheit auf die Ätiologie rückgeschlossen werden kann. Es gibt allerdings charakteristische ...

MEDIZIN: Aktuell

Serie: Diabetische Neuropathie – Klinik, Diagnostik und Therapie der kardiovaskulären autonomen Neuropathie

Dtsch Arztebl 1996; 93(19): A-1262 / B-1083 / C-968

Ungeachtet vieler therapeutischer Fortschritte ist die Lebenserwartung der Diabetiker immer noch deutlich stärker eingeschränkt, als dies aufgrund der bekannten Risikofaktoren zu erwarten ist. Als einer der dafür verantwortlichen ...

MEDIZIN: Aktuell

Serie: Diabetische Neuropathie – Pathogenese und Therapie der peripheren diabetischen Polyneuropathien

Dtsch Arztebl 1996; 93(15): A-963 / B-821 / C-745

Chronische distale sensomotorisch-vegetative Polyneuropathien treten sowohl beim Diabetes mellitus Typ I als auch beim Typ II mit einer Häufigkeit von 20 bis 50 Prozent auf. Die gemeinsame pathogenetische Schiene dieser ...