Serie: Lexikon

STATUS

Lexikon: Gesundheitsökonomie

Dtsch Arztebl 2005; 102(39): A-2660 / B-2248 / C-2124

Gesundheitsökonomie ist eine Disziplin, die mit ökonomischen Methoden und Theorien Fragen der Finanzierung und Ausgaben des Gesundheitswesens analysiert und An- sätze für mehr Effizienz und Effektivität aufzeigt. Ein Schwerpunkt ...

STATUS

Lexikon: Unfallversicherung

Dtsch Arztebl 2005; 102(37): A-2508 / B-2120 / C-2004

Primäre Aufgabe der gesetzlichen Unfallversicherung ist die Verhütung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren. Nach Eintritt von Arbeitsunfällen oder Berufskrankheiten versucht sie, die ...

STATUS: Arbeitsrecht

Lexikon: Krankenhausplanung

Dtsch Arztebl 2005; 102(34-35): A-2340 / B-1976 / C-1872

Die Planung von Krankenhäusern steht in der Verantwortung der Bundesländer. Ziel der Planung soll eine bedarfsgerechte Versorgung der Bevölkerung mit leistungsfähigen und wirtschaftlich selbstständigen Krankenhäusern sein. ...

STATUS

Lexikon: MVZ

Dtsch Arztebl 2005; 102(26): A-1916 / B-1620 / C-1524

Seit dem 1. Januar 2004 können „Medizinische Versorgungszentren“ (MVZ) ambulante vertragsärztliche Leistungen erbringen. Ein MVZ ist definiert als eine ärztlich geleitete Einrichtung, in der Ärzte als freiberufliche Vertragsärzte ...

STATUS

Lexikon: Naturalrabatt

Dtsch Arztebl 2005; 102(21): A-1544 / B-1296 / C-1224

Zwei Äpfel zum Preis von einem: Das ist das einfachste Beipiel für einen Naturalrabatt. Dieser wird nicht in Form von Geld, sondern Gütern gewährt. Eigentlich eine gute Sache. Was aber, wenn der Kunde beide Äpfel anschließend zum ...