Serie: Gesundheitssysteme Osteuropas

THEMEN DER ZEIT

Gesundheitssysteme Mittel- und Osteuropas (Teil 9) - Rumänien: Veränderungen brauchen Zeit

Dtsch Arztebl 2008; 105(19): A-998 / B-869 / C-849

Im ehemaligen Ceaus¸escu-Land brauchen sozialpolitische Neuerungen etwas länger als in seinen mittel- und osteuropäischen Nachbarstaaten. Vielen Ärzten dauern sie zu lange. Die Folge: 2007 wanderten zehn Prozent der Mediziner aus. ...

POLITIK

Gesundheitssysteme Mittel- und Osteuropas (Teil 8): Slowenien – Unterfinanziertes Paradies

Dtsch Arztebl 2006; 103(23): A-1580 / B-1351 / C-1303

Versicherte in Slowenien genießen zu viele Vorzüge, kritisieren Politiker und Ärzte. Dennoch scheint der Transformationsprozess weitgehend gelungen. Die Telefone in der einzigen Privatklinik Sloweniens standen lange Zeit still. ...

THEMEN DER ZEIT

Gesundheitssysteme Mittel- und Osteuropas (Teil 7): Estland – Auf Erfolgskurs

Dtsch Arztebl 2006; 103(1-2): A-28 / B-20 / C-20

Anders als in den baltischen Nachbarstaaten sind Reformen im estnischen Gesundheitswesen bereits vollzogen – zur Zufriedenheit einiger. Die Frage, wie sich das estnische Gesundheitssystem von denen seiner baltischen Nachbarstaaten ...

THEMEN DER ZEIT

Gesundheitssysteme Mittel- und Osteuropa (Teil 6) - Litauen: Verhaltener Fortschritt

Dtsch Arztebl 2005; 102(40): A-2690 / B-2270 / C-2144

Obwohl die Krankenhauslandschaft schrittweise restrukturiert wird und die Gehälter der Ärzte langsam steigen, befindet sich der Reformprozess im Baltenstaat noch in den Anfängen. Politiker geben sich selten pessimistisch. ...

THEMEN DER ZEIT

Gesundheitssysteme Mittel- und Osteuropas (Teil 5) - Lettland: Kein Geld für Kosmetik

Dtsch Arztebl 2005; 102(30): A-2074 / B-1750 / C-1654

Geringe Verdienste lassen immer mehr Ärzte am Sinn ihrer Tätigkeit zweifeln. Die Folge: Dem System droht ein Nachwuchsmangel. Seine Augen beginnen zu strahlen, als Dr. med. Agris Martinsons die Tür zum Operationssaal des ...