Apps

APPS

Siilo: Patientenfälle ohne Verwechslungsgefahr im Messenger diskutieren

Dtsch Arztebl 2018; 115(23): A-1132 / B-954 / C-950

WhatsApp, Skype und Facebook sind datenschutztechnisch unsicher und dürfen im beruflichen Kontext nicht benutzt werden. Dennoch verschicken viele Ärzte über diese Messenger medizinische Befunde, um den Rat von Kollegen einzuholen. ...

APPS

DGK-Pocket-Leitlinien: Unterstützung für die leitliniengerechte Behandlung

Dtsch Arztebl 2018; 115(23): A-1132 / B-954 / C-950

Die DGK-App stellt Medizinern Leitlinien im Bereich der kardiologischen Versorgung auf mobilen Endgeräten zur Verfügung. Die Anwendung soll unter anderem die Umsetzung der Leitlinien in der Praxis unterstützen – hierfür bietet sie ...

APPS

Hamburg schockt: Plötzlichen Herztod vermeiden

Dtsch Arztebl 2018; 115(20-21): A-1012 / B-858

Mit der App „Hamburg schockt“ will der Arbeiter-Samariter-Bund Hamburg eine schnelle Hilfe in Notfallsituationen schaffen. Über die Anwendung lässt sich unter anderem ein direkter Notruf absetzen. Zudem stellt sie eine ...

APPS

Amboss: Medizinwissen für Studierende und junge Ärzte

Dtsch Arztebl 2018; 115(20-21): A-1012 / B-858

Amboss war ursprünglich als Lernplattform für Studierende gedacht, um ihnen die Vorbereitung auf das schriftliche zweite Staatsexamen zu erleichtern. Die App bündelt nach Angaben des Anbieters etwa 1 000 Kapitel auf 10 000 Seiten ...

APPS

BundesArztsuche: Alle Ärzte und Psychotherapeuten in einer App

Dtsch Arztebl 2018; 115(18): A-878 / B-745 / C-747

Die BundesArztsuche der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) bietet detaillierte Informationen zu den rund 165 000 in Praxen ambulant tätigen Ärzten und Psychotherapeuten in ganz Deutschland. Patienten können in einem ...

Zum Artikel