DossiersÄrztemangel
Dossier Ärztemangel
Dossier Ärztemangel

Politik

Rheinland-Pfalz: Fachkräftemangel an Krankenhäusern nimmt zu

Freitag, 16. November 2018

Trier/Mainz – Der Mangel an Fachärzten und Pflegekräften wird auch in rheinland-pfälzischen Krankenhäusern immer mehr zum Problem. Das bestätigt auch die Lan­des­ärz­te­kam­mer Rheinland-Pfalz: „Er ist nicht nur im ambulanten Bereich zu spüren, sondern auch im stationären Bereich“, sagte der Präsident der Kammer, Günther... ...

Politik

Niedersachsens Landtag spricht sich für Enquete-Kommission zur medizinischen Versorgung aus

Donnerstag, 15. November 2018

Hannover – Die von Rot-Schwarz geplante Einrichtung einer Enquete-Kommission (siehe Glossar) zu Fragen der gesundheitlichen Versorgung findet im Landtag eine breite Zustimmung. Vertreter aller Fraktionen unterstützten heute bei einer Debatte die Idee, dass Politiker und Experten in dem neuen Gremium in den kommenden... ...

SEITE EINS

Ärztlicher Nachwuchs: Keine Mängelärzte, Ärztemangel

Dtsch Arztebl 2018; 115(45): A-2031

Die schlimmste Generation ist in den Augen der Arrivierten immer die kommende. Wer so denkt, hat schon mal Menschen wie Aristoteles, Platon und Sokrates auf seiner Seite. Auch die waren nicht gut auf ihren Nachwuchs zu sprechen. ...

Politik

Ärztemangel bereitet Kurbranche Sorgen

Freitag, 9. November 2018

Naumburg – Heilbädern in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg fehlen immer häufiger die Badeärzte. „In den Kurorten gehen in den nächsten Jahren viele Kur- und Badeärzte, also Hausärzte mit entsprechender Zusatzausbildung, in den Ruhestand“, sagte der Präsident des Sächsischen Heilbäderverbandes, Karl-Ludwig Resch,... ...

Politik

Expertengremium soll schnell Lösungen gegen Ärztemangel finden

Dienstag, 6. November 2018

Hannover – Pflegenotstand, Ärztemangel und Investitionsstau in den Krankenhäusern: Eine neue Enquete-Kommission soll Lösungen für die großen Herausforderungen der medizinischen Versorgung in Niedersachsen finden. Das Gremium soll aus 25 ständigen Mitgliedern bestehen und möglichst noch in diesem Jahr seine Arbeit... ...

  • Meinung

    Meinung

    „Wie erleben doch in Deutschland derzeit einen zunehmenden Ärztemangel bei gleichzeitig steigendem Versorgungs­bedarf“. Deutsches Ärzteblatt Juli 2011

    Andreas Köhler (Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung)

  • Meinung

    Meinung

    Es ist gut, dass die Bundesregierung mit dem Versorgungsstrukturgesetz erstmals ernsthafte Schritte gegen den Ärztemangel und für eine bessere Versorgung der Patienten eingeleitet hat. Gelöst sind die Probleme damit aber noch nicht, es wurde allenfalls eine Grundlage für weitere Reformen aufgebaut. Deutsches Ärzteblatt Dezember 2011

     Frank Ulrich Montgomery (Präsident der Bundes­ärzte­kammer)

  • Meinung

    Meinung

    „Mit Zwang und Planung werden wir dem drohenden Ärztemangel in der Fläche nicht begegnen können, sondern nur, wenn wir richtige Anreize setzen“
    Deutsches Ärzteblatt Juni 2011
    Daniel Bahr (Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter)

  • Meinung

    Meinung

    „Wir haben in überversorgten Gebieten 25 000 Ärzte zu viel und in Mangelregionen lediglich 800 Ärzte zu wenig. Offensichtlich haben wir ein Verteilungs- und kein Mengenproblem”
    Pressemitteilung Dezember 2010

    Doris Pfeiffer (Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes)

  • Meinung

    Meinung

    „Wir müssen das Problem schon hier bei uns lösen und das geht nur, indem wir die Arbeitsbedingungen in Deutschland verbessern“ aerzteblatt.de Juni 2011
    Rudolf Henke (1. Vorsitzender des Marburger Bundes)

  • Meinung

    Meinung

    „Die Zeit ist reif, dass die kleinteilige Zuständigkeitsbegrenzung zwischen Krankenhäusern und niedergelassenen Ärzten und die starre Bedarfsplanung für die Praxen aufgebrochen werden“
    Deutsches Ärzteblatt April 2010
    Georg Baum (Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft)