Dossier E-Health
E-Health

Dossier

E-Health


POLITIK

Von Telematik bis Prävention

Dtsch Arztebl 2018; 115(7): A-279 / B-238 / C-238

Wir gestalten den Weg in die Gigabit-Gesellschaft mit höchster Priorität“, heißt es in Kapitel IV des Koalitionsvertrags, der sich unter anderem mit der Digitalisierung befasst. Gemessen daran bleiben die Pläne für den ...

THEMEN DER ZEIT

Künstliche Intelligenz: Chatbots und Maschinen willkommen

Dtsch Arztebl 2018; 115(7): A-288 / B-243 / C-243

Der Großteil der Bürger in Deutschland würde den Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Medizin begrüßen. Das ergab eine repräsentative Telefonumfrage des Digitalverbands Bitkom. Eine neutrale Entscheidung traut den Maschinen ...

Ärzteschaft

Telemedizinisches Coachingprojekt gestartet

Freitag, 16. Februar 2018

Düsseldorf – AOK Rheinland/Hamburg, Deutsches Institut für Telemedizin und Gesund­heits­förder­ung (DITG) und Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNO) haben jetzt ein gemeinsames telemedizinisches Coachingprojekt gestartet. Ziel... ...

Ärzteschaft

KBV fordert einheitliche elektronische Patientenakte

Freitag, 16. Februar 2018

Berlin – Die elektronische Patientenakte muss aus Sicht der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) einheitliche Standards haben. „Für uns ist ganz wichtig, es kann nur eine Patientenakte geben – eine Technik und eine inhaltliche... ...

Ärzteschaft

Bayerns Kammerpräsident plädiert für Digitalisierung „mit Weitsicht“

Donnerstag, 15. Februar 2018

München – Der frisch gewählte Präsident der Bayerischen Lan­des­ärz­te­kam­mer, Gerald Quitterer, hat jetzt die Schwerpunkte seines Programms vorgestellt. Im aktuellen Leitartikel des Bayerischen Ärzteblatts kündigte der Kammerchef an,... ...

  • Meinung

    Meinung

    „Telemedizin ist vielmehr ein Instrument, mit dem wir eine evidenzbasierte Therapie ohne Qualitätsverlust dorthin bringen können, wo kein Experte vor Ort ist.“ Deutsches Ärzteblatt Februar 2011
    Heinrich Audebert (Leiter der Klinik für Neurologie und klinische Neurophysiologie an der Charité)

  • Meinung

    Meinung

    „Die Partizipationsfähigkeit von Ärzten und Patienten hängt an der Möglichkeit, Zusammenhänge transparent in IT-Systemen darstellen und Entscheidungen dokumentieren zu können.“
    Deutsches Ärzteblatt Oktober 2009
    Otto Rienhoff (Leitung Medizinische Informatik Uni Göttingen)

  • Meinung

    Meinung

    „... sowohl die rechtlichen Regelungen wie auch das bisherige technische Konzept der eGK genügen den Anforderungen eines modernen Datenschutzes“.
    Deutsches Ärzteblatt Juni 2009 
    Thilo Weichert (Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein)

  • Meinung

    Meinung

    „Wir müssen aber dafür sorgen – und das ist der Sinn unserer ärztlichen Begleitung –, dass nur Anwendungen und Technologie genutzt werden, die einem bestimmten Standard genügen“
    Deutsches Ärzteblatt August 2011
    Hans-Jürgen Bickmann (Vorstandsbeauftragter für Telematik Ärztekammer Westfalen-Lippe)

  • Meinung

    Meinung

    „Telematik im Gesundheitswesen ohne Einbeziehung des ärztlichen Sachverstandes ist schlichtweg nicht möglich.“
    Deutsches Ärzteblatt August 2011
    Christiane Groß (Vorsitzende des E-Health-Ausschusses der Ärztekammer Nordrhein)

BLOGS: Dr. McCoy

Dr. McCoy
In seinem Blog – benannt nach dem Bordarzt von „Raumschiff Enterprise“ – kümmert sich Philipp Stachwitz weniger um ferne Galaxien, sondern er kommentiert, wie die Zukunft der Medizin durch Telematik und E-Health beeinflusst wird.