Dossier E-Health
E-Health

Dossier

E-Health


Hochschulen

Internettechnologie soll drohender Versorgungslücke begegnen

Dienstag, 21. Februar 2017

Lübeck – Die Universität zu Lübeck und das US-amerikanische Internettechnologieunternehmen Cisco haben den gemeinsamen Aufbau des „Centers for Open Innovation in Connected Health“ vereinbart. Vor dem Hintergrund des demografischen... ...

Hochschulen

Telemedizin im Kampf gegen seltene Krankheiten

Montag, 20. Februar 2017

Würzburg – Die Unikliniken in Würzburg und Regensburg kooperieren künftig in der Erforschung, Diagnose und Therapie seltener Erkrankungen. Geplant seien insbesondere gemeinsame Videokonferenzen, in denen Experten beider Kliniken... ...

Politik

Telemedizin: Betreuung von Schlaganfall­patienten wird ausgeweitet

Mittwoch, 15. Februar 2017

Dresden – Die Nachsorge von Schlaganfallpatienten in Ostsachsen mit Hilfe von Telemedizin wird ausgeweitet. Wie das sächsische Gesundheitsministerium heute mitteilte, wird das Projekt „Integration der ambulanten Nachsorge in das... ...

Vermischtes

Asklepios-Kliniken gründen virtuelles Tumorzentrum

Mittwoch, 15. Februar 2017

Hamburg – Krebspatienten sollen in allen sieben Hamburger Asklepios-Kliniken künftig von einem virtuellen Tumorzentrum betreut werden. Zu dem Zentrum gehören mehr als 200 Chef- und Oberärzte der Krankenhäuser, wie der Hamburger... ...

Vermischtes

Hörtest-App: Verbesserter Klang über Kopfhörer soll Hörschäden vorbeugen

Dienstag, 14. Februar 2017

Berlin – Mit der Mimi-Hörtest-App können Nutzer ihr Hörvermögen auf dem Smartphone über Kopfhörer testen. Anschließend ermöglicht eine zweite App (Mimi Music), die schlecht vernommenen Frequenzen in den persönlichen... ...

  • Meinung

    Meinung

    „Telemedizin ist vielmehr ein Instrument, mit dem wir eine evidenzbasierte Therapie ohne Qualitätsverlust dorthin bringen können, wo kein Experte vor Ort ist.“ Deutsches Ärzteblatt Februar 2011
    Heinrich Audebert (Leiter der Klinik für Neurologie und klinische Neurophysiologie an der Charité)

  • Meinung

    Meinung

    „Die Partizipationsfähigkeit von Ärzten und Patienten hängt an der Möglichkeit, Zusammenhänge transparent in IT-Systemen darstellen und Entscheidungen dokumentieren zu können.“
    Deutsches Ärzteblatt Oktober 2009
    Otto Rienhoff (Leitung Medizinische Informatik Uni Göttingen)

  • Meinung

    Meinung

    „... sowohl die rechtlichen Regelungen wie auch das bisherige technische Konzept der eGK genügen den Anforderungen eines modernen Datenschutzes“.
    Deutsches Ärzteblatt Juni 2009 
    Thilo Weichert (Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein)

  • Meinung

    Meinung

    „Wir müssen aber dafür sorgen – und das ist der Sinn unserer ärztlichen Begleitung –, dass nur Anwendungen und Technologie genutzt werden, die einem bestimmten Standard genügen“
    Deutsches Ärzteblatt August 2011
    Hans-Jürgen Bickmann (Vorstandsbeauftragter für Telematik Ärztekammer Westfalen-Lippe)

  • Meinung

    Meinung

    „Telematik im Gesundheitswesen ohne Einbeziehung des ärztlichen Sachverstandes ist schlichtweg nicht möglich.“
    Deutsches Ärzteblatt August 2011
    Christiane Groß (Vorsitzende des E-Health-Ausschusses der Ärztekammer Nordrhein)

BLOGS: Dr. McCoy

Dr. McCoy
In seinem Blog – benannt nach dem Bordarzt von „Raumschiff Enterprise“ – kümmert sich Philipp Stachwitz weniger um ferne Galaxien, sondern er kommentiert, wie die Zukunft der Medizin durch Telematik und E-Health beeinflusst wird.