MedizinNeurologie
Demenz zeigt sich vor allem im Winter und Frühling
Kognitive Fähigkeiten könnten von der Jahreszeit abhängig sein. /freshidea, stock.adobe.com

Medizin

Demenz zeigt sich vor allem im Winter und Frühling

Toronto/Chicago – Erwachsene mit und ohne Alzheimerkrankheit haben im Spätsommer und frühen Herbst bessere Kognitionsfähigkeiten als im Winter und Frühling. In diesen Jahreszeiten steigt zudem die Chance, bei einem Test eine positive Diagnose für eine leichte kognitive Beeinträchtigung oder Demenz ...

Mehr Fachärzte für die Versorgung Demenzkranker nötig

Montag, 17. September 2018

Berlin – Mehrere Verbände haben heute eine bessere Versorgung von Demenzkranken durch spezialisierte Fachärzte gefordert. Politik und Ärzte müssten fördern, dass junge Menschen Berufe ergriffen, die älteren und demenzkranken Menschen helfen, sagte der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und... ...

Proteinab­lagerungen könnten Chorea Huntington verursachen

Montag, 17. September 2018

Berlin – Die Ablagerungen, die bei der Huntington-Krankheit im Gehirn der Patienten entstehen, wachsen aus kurzen Proteinfasern. Proteinablagerungen seien daher vermutlich mehr als nur ein Abfallprodukt der Krankheit, berichten Wissenschaftler vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) in Berlin in Molecular... ...

Multiple Sklerose: Fingolimod auch bei Kindern und Jugendlichen effektiv

Montag, 17. September 2018

Boston – Das selektive Immunsuppressivum Fingolimod hat sich in einer randomisierten Studie auch bei Kindern und Jugendlichen mit Multiplen Sklerose (MS) als wirksam erwiesen. Seit 2011 ist es zur Behandlung einer hochaktiven schubförmig-remittierend verlaufenden MS bei Erwachsenen zugelassen. Die Schubfrequenz wurde... ...

Cloudbasierte Demenzforschung: Wohlstand und Gleichstellung beeinflussen räumliche Orientierung

Montag, 17. September 2018

London – Das räumliche Orientierungsvermögen verschlechtert sich nicht nur in Abhängigkeit des Alters. Materieller Wohlstand und der Grad der Gleichstellung wirken sich ebenfalls darauf aus. Das zeigt eine Studie, die das University College London (UCL) und die Universität von East Anglia (UEA) heute in Current Biology... ...

Huml plant bayerische Demenzagentur

Freitag, 14. September 2018

München – Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml (CSU) will Menschen mit Demenz stärker unterstützen. Geplant sei eine landesweite Demenzagentur, die Ende 2018 startet, sagte Huml heute. Sieben regionale Demenzagenturen sollen im weiteren Verlauf nach und nach eingerichtet werden. Ziel sei es, die... ...

Pharyngeale elektrische Stimulation reduziert Schluckstörungen nach Schlaganfall

Donnerstag, 13. September 2018

Münster – Bei tracheotomierten Patienten, die nach einem Schlaganfall unter Schluckstörungen leiden, bildet sich die schlaganfallbedingte Dysphagie deutlich rascher zurück, wenn sie eine pharyngeale elektrische Stimulation (PES) erhalten. Das bestätigt eine in The Lancet Neurology veröffentlichte multizentrische... ...

Unterdrückte Erinnerungen könnten bei postraumatischen Belastungsstörungen von Nachteil sein

Mittwoch, 12. September 2018

Bochum/Birmingham – Hinweise darauf, welche Prozesse im Gehirn ablaufen, wenn Menschen mit posttraumatischer Belastungsstörung (PTBS) versuchen, Erinnerungen willentlich zu unterdrücken, hat ein internationales Forscherteam um Gerd Waldhauser von der Ruhr-Universität Bochum analysiert. Die Arbeit ist in Scientific... ...

Metabolom-Studie findet Bluttest für autistische Störungen

Montag, 10. September 2018

Sacramento/Kalifornien – Sind autistische Störungen zumindest teilweise eine Stoffwechselstörung des Gehirns? US-Forscher beschreiben in Biological Psychiatry (2018; doi: 10.1016/j.biopsych.2018.08.016) 3 Metabolom-Typen, die zwar nur 16 % aller Fälle erklären, sich aber mit hoher Spezifität von gesunden Kindern... ...

NEWSLETTER