MedizinUrologie
Anwender der Präexpositionsprophylaxe erkranken in Metaanalyse häufig an anderen sexuell übertragbaren Erkrankungen
Chlamydien Infektionen gehören zu den häufigsten sexuell übertragbaren Krankheiten. /Tatiana Shepeleva, stock.adobe.com

Medizin

Anwender der Präexpositions­prophylaxe erkranken in Metaanalyse häufig an anderen sexuell übertragbaren Erkrankungen

London – Die Präexpositionsprophylaxe (PrEP), die Menschen mit hohem Infektionsrisiko vor einer HIV-Infektion schützen kann, verleitet viele Anwender offenbar, den Schutz vor anderen sexuell übertragbaren Erkrankungen (STD) zu vernachlässigen. Nach einer Metaanalyse in JAMA (2019; 2: e1917134) ...

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Alport-Syndrom bei Kindern: Längere Einnahme von Ramipril senkt das Risiko für einen Krankheitsprogress

Dtsch Arztebl 2020; 117(37): A-1687 / B-1443

Die Typ-IV-Kollagen-Erkrankung, das Alport-Syndrom, ist eine progressive hereditäre Nephropathie, die meist im Kindesalter beginnt. Klinische Zeichen sind zunächst Hämaturie und Proteinurie, im weiteren Verlauf kommt es zu einem ...

Psychoonkologische Maßnahmen in S3-Leitlinie zum Peniskarzinom aufgenommen

Mittwoch, 26. August 2020

Berlin – Im Rahmen des Leitlinienprogramms Onkologie ist eine S3-Leitlinie zur Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Peniskarzinoms erschienen. Sie soll die Versorgung von Betroffenen in frühen und späteren Erkrankungsstadien optimieren und eine verbesserte Lebensqualität ermöglichen. Die Leitlinienautoren um Oliver... ...

Enzalutamid kann Überlebenszeit bei Prostatakarzinom verlängern

Dienstag, 18. August 2020

Köln – Erwachsene Männer mit nicht metastasiertem, kastrationsresistentem Hochrisiko-Prostatakarzinom können von einer Therapie mit dem Wirkstoff Enzalutamid profitieren – dies verlängert ihre durchschnittliche Überlebenszeit. Zu diesem Ergebnis kommt das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen... ...

Patienten mit Prostatakarzinom profitieren von Therapie mit Darolutamid

Dienstag, 4. August 2020

Köln – Männer mit nicht metastasiertem kastrationsresistentem Prostatakarzinom (nmCRPC) profitieren von einer ergänzenden Behandlung mit dem Wirkstoff Darolutamid. Zu diesem Ergebnis kommt das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) in einer frühen Nutzenbewertung des nichtsteroidalen... ...

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Urothelkarzinom des oberen Harntrakts: Eine adjuvante platinbasierte Chemotherapie nach der Operation ist neuer Standard

Dtsch Arztebl 2020; 117(29-30): A-1441 / B-1239

Das Urothelkarzinom in Harnleiter und Nierenbecken ist seltener als das der Harnblase und hat eine schlechtere Prognose, weil es bei Diagnose häufig bereits invasiv wächst oder weiter fortgeschritten ist. Da es ebenso wie das ...

Hodenkrebs: Keine Empfehlung für Screening ab 16 Jahren

Montag, 6. Juli 2020

Köln – Die Studienlage liefert im Augenblick keinen Anhaltspunkt dafür, dass regelmäßige Hodenkrebs-Früherkennungsuntersuchungen für asymptomatische Männer ab 16 Jahren zu besseren Behandlungsergebnissen führen könnten. Auch zur Kosteneffektivität eines solchen Screenings und zu einem möglichen höheren Schaden des... ...

Urologen wollen Unterstützung für ambulante Weiterbildung

Freitag, 3. Juli 2020

Berlin – Zuschüsse für Praxen, die Ärzte in Weiterbildung beschäftigen, fordert der Berufsverband der Deutschen Urologen (BvDU). „Um künftig den wachsenden Bedarf an urologischen Fachärzten decken zu können, brauchen wir mehr ambulante Weiterbildungsstellen“, erläuterte der Präsident des Berufsverbandes, Axel... ...

GnRH-Antagonist Relugolix bei fortgeschrittenem Prostatakarzinom wirksamer

Mittwoch, 17. Juni 2020

Myrtle Beach/South Carolina – Der orale GnRH-Antagonist Elagolix hat in einer Phase- 3-Studie die Testosteronwerte von Patienten mit fortgeschrittenem Prostatakarzinom rascher gesenkt und häufiger eine chemische Kastration erreicht als das langjährige Standardmedikament Leuprolid. Ein wesentlicher Vorteil könnte laut... ...

Newsletter

Informieren Sie sich per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Urologie.

Immer auf dem Laufenden sein ohne Informationen hinterher zu rennen:
Urologie-Newsletter

NEWSLETTER