MedizinKardiologie
COVID-19: Auch die Kardiologen sind gefordert
/freshidea stock.adobe.com

Medizin

COVID-19: Auch die Kardiologen sind gefordert

Frankfurt und Köln − Zwar stehen bei COVID-19-Patienten Symptome der Atemwege und der Lunge im Vordergrund, doch das Coronavirus SARS-CoV-2 greift auch das Herz an, wie mehrere Studien aus China und aus Italien berichten. Da bislang nur wenige kardiologische Daten von Patienten aus Deutschland ...

Bergmannsheil setzt auf Augmented-Reality

Dienstag, 21. Juni 2022

Bochum – Die Kardiologische Klinik im Universitätsklinikum Bergmannsheil (BG Klinik) in Bochum setzt bei Lehre von Medizinstudierenden auf ein innovatives Trainingstool, das mit Augmented-Reality (AR) arbeitet. Es ermöglicht, organische Strukturen originalgetreu und dreidimensional zu projizieren und in verschiedenen... ...

PFAS könnten bei Frauen mittleren Alters zu Bluthochdruck beitragen

Dienstag, 21. Juni 2022

Boston – Frauen mittleren Alters mit höheren Konzentrationen an Per- und Polyfluorierten Alkylverbindungen (PFAS) im Blut haben offenbar ein höheres Risiko, eine Hypertonie zu entwickeln als gleichaltrige Frauen mit niedrigeren Konzentrationen. Dies zeigen Studiendaten, die im Fachjournal Hypertension veröffentlicht... ...

Pulmonal-arterielle Hypertonie: Stammzellprodukt aus Nabelschnurblut lindert Lungenhochdruck bei 3-jähriger Patientin

Montag, 20. Juni 2022

Hannover – Mesenchymale Stammzellen aus der Nabelschnur können genutzt werden, um eine pulmonal-arterielle Hypertonie zu behandeln. Ein Forscherteam stellt in Nature Cardiovascular Research (2022; DOI: 10.1038/s44161-022-00083-z) den neuartigen Therapieansatz vor, bei dem die Stammzellen im Labor vermehrt werden. Für... ...

Temperaturerhöhung steigert kardiovaskuläre Morbidität und Mortalität

Freitag, 17. Juni 2022

Adelaide – Ein Temperaturerhöhung von einem Grad könnte zu einem Anstieg von Todesfällen durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen. Zu diesem Ergebnis kommt eine im Lancet Planetary Health veröffentlichte Metaanalyse (DOI: 10.1016/S2542-5196(22)00117-6 ). Durch den Temperaturanstieg erhöhte sich das Mortalitätsrisiko... ...

Vorhofflimmern: Möglicher Vorteil von einfacher Antikoagulation bei KHK

Freitag, 17. Juni 2022

Tokyo/Kumamoto – Eine Monotherapie mit Rivaroxaban ist bei Personen mit Vorhofflimmern und stabiler Koronarer Herzkrankheit (KHK) mit einem niedrigeren Risiko für thrombotische Ereignisse und/oder Blutungen assoziiert als eine Kombination aus Rivaroxaban und einem Thrombozytenaggregationshemmer. Dies zeigt eine... ...

Studien belegen Wirksamkeit von Dapagliflozin bei Herzinsuffizienz

Dienstag, 14. Juni 2022 – AstraZeneca GmbH

Forxiga® (Dapagliflozin) senkt bei Patient:innen mit erhaltener Ejektionsfraktion das Risiko für kardiovaskulären Tod oder Verschlechterung der Herzinsuffizienz in der Phase-III-Studie DELIVER und trifft damit den primären Endpunkt. Die Ergebnisse der Phase-III-Studien DELIVER und DAPA-HF belegen die Wirksamkeit von... ...

Die optimale Dosis an Omega-3-Fettsäuren zur Blutdrucksenkung sind offenbar 3 Gramm am Tag

Freitag, 10. Juni 2022

Macau – Etwa 3 Gramm Omega-3-Fettsäuren am Tag – aus der Nahrung oder in Form von Supplementen – scheinen die optimale Dosis zu sein, um den Blutdruck zu senken. Dies zeigt eine im Journal of the American Heart Association erschienene Metaanalyse randomisiert-kontrollierter Studie (DOI: 10.1161/JAHA.121.025071).... ...

Neue Metaanalyse: Evidenzbasierter Einsatz von DOAKs in reduzierter Dosis

Freitag, 10. Juni 2022

Boston – Bei Vorhofflimmern kann eine direkte orale Antikoagulation (DOAK) in reduzierter Dosis erfolgen, wohingegen bei einer akuten venösen Thromboembolie (VTE) davon abzusehen ist. Eine DOAK-Therapie von niedriger Intensität zur primären oder sekundären Prävention von VTEs kann dagegen durchgeführt werden, wenn die... ...

Newsletter

Informieren Sie sich per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Kardiologie.

Immer auf dem Laufenden sein ohne Informationen hinterher zu rennen:
Kardiologie-Newsletter

NEWSLETTER